Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 02.09.2019, aktuelle Version,

Dr.-Rudolf-Hatschek-Park

Dr.-Rudolf-Hatschek-Park (2016)

Der Dr.-Rudolf-Hatschek-Park ist ein Wiener Park im 23. Bezirk, Liesing.

Beschreibung

Franz Schubert Gedenkstein (2016)

Der Dr.-Rudolf-Hatschek-Park ist ein ca. 1.500 m² großer Beserlpark inmitten des Schrailplatzes in Liesing. Neben Wiesenflächen und Baumbestand verfügt der Beserlpark über Sitzmöglichkeiten und einen Franz-Schubert-Gedenkstein, der vom Männergesangsverein Atzgersdorf gewidmet wurde.

Geschichte

Der Park wurde am 19. Mai 1954 im Gemeinderatsausschuss für Kultur der Stadt Wien nach dem sozialdemokratischen[1] Atzgersdorfer Arzt[2] Dr. Rudolf Hatschek (1874–1939) benannt, der ein Opfer des Faschismus wurde, da er nach dem Anschluss Österreichs[3] an Hitler-Deutschland unter die von den Nationalsozialisten erlassenen Nürnberger Rassengesetze fiel und mit Berufsverbot belegt wurde.[4]

  Commons: Dr.-Rudolf-Hatschek-Park  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Hatschek, Rudolf. In: dasrotewien.at – Weblexikon der Wiener Sozialdemokratie. SPÖ Wien (Hrsg.); abgerufen am 6. Februar 2019
  2. VERFOLGT - VERTRIEBEN - ERMORDET. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 23. September 2015; abgerufen am 5. Februar 2019.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.david.juden.at
  3. Der österreichische Widerstand. In: Mitteilungen, Folge 187. Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands (DÖW), Juli 2008, abgerufen am 5. Februar 2019 (deutsch).
  4. Rudolf Hatschek im Wien Geschichte Wiki der Stadt Wien