unbekannter Gast
vom 04.07.2016, aktuelle Version,

Edi Köhldorfer

Edi Köhldorfer (* 22. April 1966 in Feldbach, Steiermark) ist ein österreichischer Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Buchautor.

Leben

Edi Köhldorfer fing mit 16 Jahren an, klassische Gitarre an der Musikuniversität Graz zu studieren. Während des Studiums befasste er sich mit vielen Stilrichtungen der Musik und gewann unter anderem in der Kategorie Jazz mit dem Geiger Benjamin Schmid den ersten Preis beim Concours International Yehudi Menuhin in Paris.

Nach Beendigung des Studiums in Graz ging er nach Wien und studierte dort Jazzgitarre. Während des ersten Jahres in Wien gründete er die Band Hot Gossip.

Nach dem Studium gründete er das Trio Speak mit Volker Wadauer (Bass) und Hary Ganglberger (Schlagzeug), mit dem er drei CDs veröffentlichte. Es entstand eine eigene Formation Edi Köhldorfer Trio, die 2001 die CD Edi Köhldorfer Trio – Shhh  herausbrachte. Von 2002 bis 2004 arbeitete Köhldorfer intensiv mit der Sängerin Patrizia Ferrara an einem Duo-Repertoire. Eine CD erschien im Mai 2004. Gleichzeitig erfolgte eine erneute Zusammenarbeit mit Benjamin Schmid bei der CD Hommage á Grappelli.

Seit 2003 spielt er mit der Oberkrainer Jazz- und Popgruppe Global Kryner. Die erste CD Global.Kryner erreichte 2004 Gold in Österreich. 2004 bekam er den Amadeus Award in der Kategorie „Beste Rock/Popgruppe national“. Die zweite CD Krynology erschien 2005; ebenso vertrat Global Kryner Österreich beim Eurovision Song Contest 2005 in Kiew, schied aber in der Vorrunde aus. 2006 erhielten sie den Prix Pantheon in der Kategorie „frühreif und verdorben“, 2007 folgte die Veröffentlichung der dritten CD Weg. 2008 folgte die CD Live in Luxembourg, 2009 die CD Global Kryner vs. The Rounder Girls, 2011 Global Kryner – Coverstories. 2013 löste sich die Formation auf.

Im Jahr 2007 präsentierte er sein Soloprogramm mit dem er 2008 erstmals auf Tour war. 2012 erfolgte die Veröffentlichung der CD Barbara Dennerlein feat. Edi Köhldorfer – Spiritual Movement No. 3, 2013 die der ersten Solo-CD Alone at Last. Seit 2014 gibt es eine intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen Orchestern u. a. Klangforum Wien, Radio Symphonie Orchester Wien, Niederösterreichisches Tonkünstler Orchester, daneben weitere CD-Produktionen und Zusammenarbeit mit Dee Dee Bridgewater, Angelika Kirchschlager, Barbara Dennerlein, Nikolas Skuta, Thomas Gansch, Georg Breinschmid, Stella Jones Tommy Böröcz, Stefan Sterzinger, WeLoveSissi uvm.

Edi Köhldorfer ist Autor des Ultimate Scale Book.