Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 29.12.2019, aktuelle Version,

Erich Wolfgang Partsch

Erich Wolfgang Partsch (* 20. April 1959[1] in Wien; † 3. Dezember 2014 ebenda) war ein österreichischer Musikwissenschaftler.

Leben

Erich Wolfgang Partsch ließ sich an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien bei Karl Scheit zum Gitarristen ausbilden und studierte zugleich Musikwissenschaft und Pädagogik an der Universität Wien, wo er 1983 mit der Dissertation zum Thema Artifizialität und Manipulation: Studien zur Genese und Konstitution der "Spieloper" bei Richard Strauss unter besonderer Berücksichtigung der "Schweigsamen Frau" promoviert wurde.[2] Zu dieser Zeit unterrichtete er Gitarre (bis 1989). Von 1984 bis 2005 lehrte er auch am Franz Schubert Konservatorium. Seit 1988 wirkte er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Anton Bruckner Institut Linz (ABIL), später dann in der Kommission für Musikforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Ab 1990 war Partsch zugleich als Mitarbeiter und ab 1996 als Vizepräsident der Internationalen Gustav Mahler Gesellschaft (IGMG) aktiv.

Einzelnachweise

  1. Kalender-Eintrag.
  2. Verbundkatalog – Artifizialität und Manipulation: Studien zur Genese und Konstitution der "Spieloper" bei Richard Strauss unter besonderer Berücksichtigung der "Schweigsamen Frau". Abgerufen am 25. Dezember 2014.