unbekannter Gast
vom 17.01.2017, aktuelle Version,

Erika Molny

Erika Molny (* 28. Juni 1932 in Patergassen, Kärnten; † 26. August 1990 in Wien) war eine österreichische Autorin und Journalistin.

Die Tochter eines Röntgenologen und einer Krankenschwester sollte zuerst Röntgenassistentin werden und absolvierte dann ein – ungeliebtes – Studium an der Hochschule für Welthandel in Wien. Nach ihrer Heirat mit dem Schriftsteller Thomas Pluch (1960) und der Geburt zweier Töchter, darunter die Drehbuchautorin Agnes Pluch (* 1968), wandte sie sich zunehmend der Schriftstellerei zu. Molny schrieb zunächst vor allem TV-Kritiken und Kolumnen für diverse überregionale österreichische Medien, dann Theaterstücke, Romane, satirische Kabaretttexte und TV-Drehbücher.

Werke (Auswahl)

  • Bruchstücke (Roman), Wien 1984
  • Man müsste mit jemandem reden können ...(Texte), Wien 1985
  • Die Frau des Malers (Roman), Wien 1988
  • Das Fest des Hahns (Erzählungen aus dem Nachlass), Wien 1991