Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 18.12.2019, aktuelle Version,

Erlbach (Drau, Erlbrücke)

Erlbach
Daten
Gewässerkennzahl AT: 2-374-30
Lage Osttirol
Flusssystem Donau
Abfluss über Drau Donau Schwarzes Meer
Quelle südöstlich der Kropfkarscharte
46° 47′ 58″ N, 12° 29′ 36″ O
Quellhöhe ca. 2340 m ü. A.[1]
Mündung bei Erlbrücke (Gemeinde Anras) in die Drau
46° 44′ 45″ N, 12° 26′ 36″ O
Mündungshöhe 957 m ü. A.[1]
Höhenunterschied ca. 1383 m
Sohlgefälle ca. 22 %
Länge 6,4 km[1]
Einzugsgebiet 14,6 km²[2]
Rechte Nebenflüsse Pulverbach
Gemeinden Abfaltersbach, Anras

Der Erlbach ist ein Bach im Drautal wo er über weite Strecken die Grenze zwischen den Gemeinden Abfaltersbach und Anras (Bezirk Lienz) markiert. Der Erlbach entspringt südöstlich der Kropfkarscharte (Deferegger Alpen) und mündet bei Erlbrücke (Gemeinde Anras) in die Drau.

Verlauf

Der Erlbach entspringt südöstlich der Kropfkarscharte (2459 m ü. A.) zwischen dem Rauchegg (2549 m ü. A.) im Westen und dem Weißlachberg (2671 m ü. A.) im Norden. Er fließt in der Folge nach Süden bzw. Südosten und nimmt mehrere Quellbäche auf, die unterhalb der Abfalterer Alm bzw. im Bereich der Ascher Alm entspringen. Weitere markantere Zuflüsse entspringen am Ragglerboden und im Ascher Wald und münden rechts- bzw. linksseitig in den Erlbach. Im Unterlauf fließt der Erlbach rechtsseitig an den Ortsstellen Beim Troger, Abfaltern und Abfaltersbach (alle Gemeinde Abfaltersbach) vorbei, während linksseitig die Orte Kollreid, Gebreiten und Erlbrücke (alle Gemeinde Anras) das Ufer säumen. Im Norden von Abfaltersbach und Erlbrücke fließt der Erlbach zudem unterhalb von Drautal Straße und Drautalbahn, bevor er südlich von Erlbrücke zunächst in einen kleinen Teich und danach in die Drau mündet.

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 Tiroler Rauminformationssystem (TIRIS)
  2. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Hrsg.): Flächenverzeichnis der österreichischen Flussgebiete: Draugebiet. Beiträge zur Hydrographie Österreichs, Heft Nr. 59, Wien 2011, S. 4 (PDF; 3,5 MB)