unbekannter Gast
vom 14.02.2017, aktuelle Version,

Federhasenpreis

Der Federhasenpreis, ausgeschrieben von Design Austria in Zusammenarbeit mit dem Hauptverband des österreichischen Buchhandels und dem Internationalen Institut für Jugendliteratur, prämierte von 1996 bis 2002 die besten Buchumschläge der Kinder- und Jugendbuchliteratur. Der Preis war mit 3.000 Euro dotiert.

Federhasen

Die Federhasen wurden 1991 von Winfried Opgenoorth und Gerda Anger-Schmidt gegründet. Sie sind eine lockere Gemeinschaft von Kinderbuchautoren mit Stammsitz in Wien. Seit Gründung treffen sich arrivierte und neu hinzugekommene Autoren und Illustratoren aus dem Bereich Kinderbuch jeden ersten Montag im Monat im Café Florianihof zu einem monatlichen Jour fixe. Sinn des monatlichen Treffens ist ein Gedanken- und Erfahrungsaustausch und das Gespräch mit Gleichgesinnten. Hin und wieder werden auch kleine gemeinsame Ausflüge und Feiern organisiert.[1]

Preisträger

Nachfolger

Der Federhasenpreis wurde 2003 durch den Romolus-Candea-Preis abgelöst.

Einzelnachweise

  1. Website von Winfried Opgenoorth abgerufen am 1. Februar 2016