unbekannter Gast
vom 31.10.2016, aktuelle Version,

Felder-Gruppe

FELDER-Gruppe
Felder-Gruppe Logo
Rechtsform Kommanditgesellschaft
Sitz Hall in Tirol, Österreich
Leitung Johann Felder (Gründer), Gertraud Felder, Hansjörg Felder, Martin Felder, Elisabeth Felder
Mitarbeiter über 400 in der Unternehmenszentrale
Branche Maschinenbau: Holzbearbeitungsmaschinen für Handwerk, Gewerbe und Industrie
Website www.felder-group.com

Die Felder-Gruppe ist ein österreichisches Maschinenbauunternehmen mit Stammsitz in Hall in Tirol. Seit der Gründung im Jahr 1956 entwickelt und produziert das Unternehmen Maschinen für die Holzverarbeitung. Die Produktpalette der Marken Felder, Format-4 und Hammer wird mittlerweile über 200 Verkaufsstellen in 72 Länder exportiert.

Geschichte

In seiner Werkstatt im elterlichen Haus in Absam gründete Johann Felder 1956 zusammen mit seiner Frau das Unternehmen Johann Felder jun. und präsentierte bereits im selben Jahr auf Messen in Wien und Innsbruck die ersten Holzbearbeitungsmaschinen. Aufgrund der unzureichenden Versorgung mit Gussteilen wurde 1958 eine betriebseigene Gießerei im Garten des Hauses eingerichtet.

1961 wurde die Salzbergstraße 26 in Absam zum neuen Standort des Maschinenbauers. Erste Exporte in die Schweiz folgen bereits 1962, nur ein Jahr später gelang die erste Serienproduktion der Kombimaschine BU 4. Eine automatische Formsandanlage wurde 1975 in die 2000 m² große Gießerei integriert, zwei Jahre später sorgt die Auslagerung der Maschinenmontage in ein neues Betriebsgebäude für eine neuerliche Expansion des Unternehmens. Bereits 1979 setzte der Maschinenbauer auf CNC-Technologie und installierte die erste CNC-Fräsmaschine.

1982 siedelte das Unternehmen mit 65 Mitarbeitern erneut um und fand in Hall in Tirol in der heutigen Industriezone Hall-Thaur den jetzigen Firmenstandort. Mit Felder Scandinavia gründete Johann Felder 1988 in Stockholm die erste Tochtergesellschaft. Mit den neuen Produktionsmöglichkeiten folgt 1990 die Produktion der weltweit ersten Kombimaschinen mit Formatschiebetisch.

1993 eröffnete Felder sein neues EURO-Logistikzentrum und gründete die erste Felder-Werksniederlassung, die 1995 in Oberösterreich ihren Betrieb aufnahm. 1997 rief Felder die Marke Hammer für das Niedrigpreissegment ins Leben. Das neue Montagewerk2 sollte die Kapazität weiter steigern. 2001 folgte eine weitere Markeneinführung: Format-4, eine Premiummarke für Gewerbe und Industrie. In den folgenden Jahren wurde das Lieferprogramm um CNC-Bearbeitungszentren, Kantenanleimmaschinen, Plattenaufteilsägen und Heizplattenpressen erweitert.

Im Jahr 2000 wurde das Einzelunternehmen Johann Felder in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt und durch Beteiligung von Familienmitgliedern zum Familienunternehmen Felder KG. Mit Beginn des neuen Jahrtausends wurde die neue Pulverbeschichtungsanlage errichtet und in Betrieb genommen. 2005 wurde das Logistikzentrum ausgebaut. Bereits 2007 wurde mit der Erweiterung der Montagehalle 7 und des Flugdaches 4.5 die Betriebsfläche erneut um 11.300 m² vergrößert. 2009 liefen die ersten zur Gänze in Hall entwickelten und produzierten CNC- und Kantenanleimmaschinen vom Band.

Zentrale der Felder-Gruppe in Hall in Tirol/Österreich

Produkte

FELDER entwickelt und produziert mit den Marken Felder, Format-4 und Hammer seit über 60 Jahren in Hall in Tirol/Österreich Holzbearbeitungsmaschinen für Handwerk, Gewerbe und Industrie. Weitere Marken der Felder-Gruppe sind Felder Components (Produktion von Zubehörteilen für Handwerk und Industrie), c-tech (Maschinen für die Kunststoffbearbeitung) und der Nr.1 Maschinenmarkt. Zu den produzierten Maschinen gehören 5fach-Kombimaschinen, Sägen, Hobelmaschinen, Fräsmaschinen, Pressen, Schleifmaschinen, Kantenanleimmaschinen und CNC-Bearbeitungszentren.

Auszeichnungen