unbekannter Gast
vom 15.05.2017, aktuelle Version,

Ferdinand Froschauer

Ferdinand Froschauer (* 5. Dezember 1865 in Taufkirchen an der Pram, Oberösterreich; † 18. August 1948 ebenda) war Bauer und Politiker.

Der Bauernsohn heiratete 1889 und wurde Mitbesitzer des Gasperlgutes in Pram bei Taufkirchen. Gleichzeitig war er Landesproduktenhändler. Nach seinem Militärdienst gehörte er durch 25 Jahre dem Gemeindeausschuss an und war zwischen 1912 und 1918 Bürgermeister von Taufkirchen. Ab 1920 war er Bezirksobmann des Bauernbundes und Mitglied des ständigen Ausschusses des Landeskulturrates.

Von 1919 bis 1931 war Froschauer Landtagsabgeordneter für die Christlichsoziale Partei, wo er vor allem die Kleinhäusler vertrat.

Literatur

  • Harry Slapnicka: Oberösterreich – Die politische Führungsschicht. 1918 bis 1938 (= Beiträge zur Zeitgeschichte Oberösterreichs. 3). Oberösterreichischer Landesverlag, Linz 1976, ISBN 3-85214-163-X, S. 87.