Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.04.2020, aktuelle Version,

Fernerköpfl

Fernerköpfl
Fernerköpfl (rechts)

Fernerköpfl (rechts)

Höhe 3248 m s.l.m.
Lage Südtirol, Italien
Gebirge Rieserfernergruppe
Dominanz 0,3 km Frauenköpfl[1]
Koordinaten 46° 54′ 4″ N, 12° 5′ 20″ O
Fernerköpfl (Südtirol)
Fernerköpfl
Gestein Rieserfernergranit
Normalweg Bergtour von der Rieserfernerhütte.
pd2

Das Fernerköpfl (italienisch Pizzo di Vedrette) ist ein 3248 m hoher Berg in der Rieserfernergruppe in Südtirol.

Lage und Umgebung

Das Fernerköpfl liegt im Naturpark Rieserferner-Ahrn. Am Gipfel treffen sich die Grate der angrenzenden Gipfel Schneebiger Nock von Nordwesten, Magerstein von Osten und Gelttalspitze von Südwesten.

Geologie

Das Fernerköpfl besteht aus hellem, mittel- bis feinkörnigem Tonalit des Rieserferner-Plutons. Westlich des Gipfels beginnt das oberostalpine Alte Dach mit den dunklen Gneisen des Schneebigen Nocks. Der Übergang der Gesteinsarten ist beim Aufstieg von der Rieserfernerhütte deutlich sichtbar. Der Kontakt zwischen der metamorphen Hüllserie und dem Tonalit ist am Fernerköpfl relativ steil, verflacht aber zusehends unterhalb des Schneebigen Nocks.

Anstiegsmöglichkeiten

Der einfachste Aufstieg zum Gipfel erfolgt gletscherfrei von der Rieserfernerhütte durch die Südostflanke der Gelttalspitze. Die Rieserfernerhütte kann von Südosten aus dem Antholzer Tal oder von Norden aus dem Reintal erreicht werden. Eine weitere Zustiegsmöglichkeit bietet sich von der Kasseler Hütte über den Westlichen Rieserferner.

Literatur und Karte

Einzelnachweise

  1. Peakbagger