Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 25.01.2019, aktuelle Version,

Filialkirche Grimmenstein

Katholische Filialkirche hl. Josef der Arbeiter in Grimmenstein
Kircheninneres vom Altar zur Orgelempore

Die Filialkirche Grimmenstein steht im Zentrum der Marktgemeinde Grimmenstein im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich. Die auf das Patrozinium Josef der Arbeiter geweihte römisch-katholische Filialkirche der Pfarrkirche Edlitz gehört zum Dekanat Kirchberg im Vikariat Unter dem Wienerwald der Erzdiözese Wien. Die Kirche steht unter Denkmalschutz (Listeneintrag).

Geschichte

Die Filialkirche wurde 1959/1960 nach den Plänen des Architekten Johann Petermair erbaut.

Architektur

Der Betonbau mit einem annähernd kreisförmigen Grundriss unter einem Zeltdach mit einer innen offenen Dachkonstruktion hat einen Nordturm. Beidseits des Altarbereiches sind hohe polychrome abstrakte Glasmalereien des Malers Ernst Bauernfeind.

Ausstattung

An der Altarwand zeigt ein Relief den hl. Josef als Zimmermann mit dem jungen Jesus mit einer Zweimann-Blattsäge arbeitend – die Mutter Jesu mittig im Hintergrund wirkt eher verzweifelt hinblickend – vom Bildhauer Franz Barwig der Jüngere.

Die Orgel von Christoph Allgäuer wurde im Jahr 2010 von Kardinal Christoph Schönborn geweiht.

Literatur

  Commons: Filialkirche Grimmenstein  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien