unbekannter Gast
vom 02.06.2016, aktuelle Version,

Franz Chalaupka

Das Seegefecht bei Helgoland, 1895

Franz Chalaupka (* 1856 in Semlin; † 6. Juni 1921 in Graz) war ein österreichischer Maler und Offizier.

Leben

Chalaupka war Oberstleutnant der k.u.k. Armee als er in den Ruhestand ging. Von da an widmete er sich ganz der Kunst, wobei der kunsthistorischen Forschung noch unbekannt ist, ob er sich diese Kenntnisse akademisch oder autodidaktisch aneignete. 1901 wurde Chalaupka als Mitglied des Vereins bildender Künstler der Steiermark genannt. Tätig war er bis zu seinem Lebensende in Graz, seine bevorzugten Motive waren aus dem Bereich der Marinemalerei.[1]

Werke (Auswahl)

Literatur

  • Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts, Ergänzungsband 1, Wien 1979, S. K 83

Einzelnachweise

  1. Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts, Ergänzungsband 1, Wien 1979, S. K 83
  2. Heeresgeschichtliches Museum / Militärhistorisches Institut (Hrsg.): Das Heeresgeschichtliche Museum im Wiener Arsenal. Verlag Militaria, Wien 2016, ISBN 978-3-902551-69-6, S. 154