unbekannter Gast
vom 14.01.2018, aktuelle Version,

Franz G. Zenker

Franz Georg Zenker, auch Czenger (* 1782[1]; † nach 1849), war geprüfter Chemiker[2] und erster Koch des Fürsten Joseph von Schwarzenberg.[3]

Franz Zenker sammelte 1800 in Frankreich am Hof von Jean-Jacques Régis de Cambacérès Erfahrungen als Koch und wurde nach seiner Rückkehr „Mundkoch“ Joseph von Schwarzenbergs. 1830 wurde er „Küchenmeister“.[4] Er wohnte in Wien am Rennweg und erhielt 1824 ein Patent auf seine Verbesserung der Koch- und Fleischtöpfe.[5] Verheiratet war er mit Angelicque Pauline Louise Comtesse de Velasco (* 1784 in Mons, Belgien).[1]

Veröffentlichungen

  • Theoretisch-praktische Anleitung zur Kochkunst; 1817 (Digitalisat)
  • Vollständige theoretisch-praktische Anleitung zur feineren Kochkunst; 1824 (Digitalisat)
  • Comus-Geheimnisse über Anordnung häuslicher und öffentlicher, kleinerer und größerer Gastmahle, Pickeniks, Theezirkel etc: über das Credenzen des Nachtisches, der Weine usw.; nebst einer vollständigen Anleitung zur Transchirkunst ...; als Fortsetzung der sehr beliebten Kochbücher desselben Verfassers, und als Anhang zu jedem Kochbuche brauchbar; 1827
  • Der Zuckerbäcker für Frauen mittlerer Stände; 1834 (Digitalisat)
  • Nicht mehr als sechs Schüsseln! Ein Kochbuch für die mittleren Stände: 2 Bde.
  • Neuestes Wiener Kochbuch, oder vollständige Anleitung unter Beseitigung alles Ueberkünstelten und für den allgemeinen Gebrauch ungeeigneten alle Gattungen Fleisch ..; 2. Aufl., 1849

Einzelnachweise

  1. 1 2 Roman Freiherr von Procházka: Meine 32 Ahnen und ihre Sippenkreise. Bibliothek familiengeschichtlicher Arbeiten, Band 7, Verlag Degener & Co, Leipzig 1928, S. 27.
  2. Augsburger Allgemeine Zeitung; Nr. 183 (1. Juli 1828); S. 332
  3. Die ausschließend privilegierten Kochtöpfe des Herrn Franz Georg Zenker, geprüften Chemikers und ersten dirigierenden Mundkochs Sr. Durchlaucht des Herrn Fürsten Joseph v. Schwarzenberg, Herzog von Krumau ꝛc. In: Neue allgemeine Wiener Handlungs- und Industriezeitung. 1. Jahrg., Nr. 15., 20. Februar 1828.
  4. Karl Zenker, kurátor sbírek a knihovník v době romantické přestavby. In: Ivana Troupová: Vznik a vývoj současného sbírkového fondu zámku Hluboká Zámecká knihovna Diplomarbeit, Philosophische Fakultät der Masaryk-Universität, 2013, S. 45 ff.
  5. Jahrbücher des Kaiserlichen königlichen polytechnischen Institutes …, Band 8, S. 365