unbekannter Gast
vom 09.11.2015, aktuelle Version,

Friedrich Zauner

Friedrich Ch. Zauner (* 19. September 1936 in Rainbach im Innkreis) ist ein österreichischer Schriftsteller.

Leben

Seit 1965 lebt und wirkt Zauner als freier Schriftsteller in Rainbach (Innkreis) und gilt als einer der bedeutendsten österreichischen Autoren der Gegenwart. In seiner großen Romantetralogie „Das Ende der Ewigkeit“ behandelt er aus der Perspektive eines kleinen Innviertler Dorfes den großen gesellschaftlichen Umbruch, der in der Mitte des vorigen Jahrhunderts eine Zeitenwende eingeleitet hat. In der deutschen Wochenzeitung Die Zeit wird der Roman als eines der wichtigsten Werke der Gegenwartsliteratur bezeichnet.

Daneben ist Zauner aber auch erfolgreich als Dramatiker tätig, seine Stücke wurden am Landestheater Linz, am Schauspielhaus Graz, am Landestheater Salzburg, am Volkstheater Wien, sowie an verschiedenen deutschen und Schweizer Bühnen uraufgeführt. Sie werden nachgespielt und in Übersetzungen an zahlreichen fremdsprachigen Theatern mit Erfolg aufgeführt. So etwa wurde "Spuk", erstmals am Landestheater Linz, in der spanischen Übersetzung vom Teatro Granero in Mexiko-Stadt über zwei Jahre lang en suite gespielt.

Ein besonders ehrgeiziges Projekt sind die Rainbacher Evangelienspiele, die 2004 äußerst erfolgreich mit dem Stück „Passion“ begonnen haben. Friedrich Ch. Zauner ist Präsident des OÖ. P.E.N.-Clubs, Träger des Landeskulturpreises für Literatur und Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Rainbach.

Werke (Auswahl)

Bücher

  • Das Ende der Ewigkeit. Edition 'Geschichte der Heimat', Grünbach 1992–1996
  1. Im Schatten der Maulwurfshügel, Roman, 1992, ISBN 3-900943-14-1.
  2. Und die Fische sind stumm, Roman, 1993, ISBN 3-900943-15-X.
  3. Früchte vom Taubenbaum, Roman, 1994, ISBN 3-900943-16-8.
  4. Heiser wie Dohlen, Roman, 1996, ISBN 3-900943-39-7.

Theaterstücke

  • Spuk, UA 'Landestheater Linz', 1971
  • Kobe Beef, UA 'Experiment am Lichtenwerd', im Rahmen der 'Wiener Festwochen', 1973
  • Fiktion, UA 'Schauspielhaus Graz', 1975
  • Von draußen rein, UA 'Theater im Zentrum Wien', 1976
  • Deserteure, UA 'Theater am Zytglogge Bern', 1977
  • Reportage, UA 'Literatur im Scheinwerfer Linz', 1982
  • Menschenskinder, UA 'Landestheater Salzburg', 1980
  • Kidnapping, UA 'Landestheater Salzburg', 1981
  • Ypsilon, UA 'Theater beim Auersperg', im Rahmen der 'Wiener Festwochen', 1985
  • Aller Tage Abend, UA 'Landestheater Linz', 1989
  • Mirakel Mirakel, UA 'Graumanntheater Wien', 1991
  • U für X, UA 'Rampenlicht Pucking', 1995
  • Der Aufstieg der Regina G., UA 'Volkstheater Wien', 1996
  • Nix für ungut, UA 'Jugendbühne zeitlos Eferding', 2000
  • Abraham und Isaak, türkisch durch Selcuk Ünlü, Ibrahim ve Ishak, UA 'Tiyatro Bülümü Konya', 2000
  • Passion, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2004
  • Zeichen und Wunder, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2005
  • Johannes der Täufer, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2006
  • Das Grab ist leer, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2007
  • Hiob, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2009
  • Ruth, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2010
  • Abraham im ägyptischen Exil, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2011
  • König David, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2012
  • Von Jakob, Josef und seinen Brüdern, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2013
  • Tamar, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2014
  • Verhör, UA 'TG Biedenkopf, Schloss Biedenkopf', 2014
  • Esther, UA 'Die Rainbacher Evangelienspiele', 2015

Hörspiele

  • Spuk, NDR Hamburg, 1970
  • Todeszone, ORF Linz, 1971
  • Geschäfte, Geschäfte, Geschäfte, ORF Linz, 1972
  • Hundstage, WDR Köln, 1973
  • Abtritt, SR Saarbrücken, 1974
  • Job für Kutschera, ORF Linz, 1975
  • Zwutschkerl, BR München, 1976
  • Deserteure, DRS Bern, 1976
  • Zieleinlauf, ORF Ö1 Wien, 1971
  • Reportage, SDR Stuttgart, 1978
  • Oben im Wald bei diesen Leuten, ORF Ö1 Wien, 1978
  • Land, ORF Ö1 Wien, 1978
  • Anrufe, ORF Ö1 Wien, 1980
  • Die Entdeckung des Herrn Kalander, ORF Ö1 Wien, 1981
  • harisma, ORF Ö1 Wien, 1985
  • Katz im Sack, ORF Linz und BR München, 1987
  • Geiselnahme, ORF Linz, 1992
  • Gewonnen, ORF Linz, 1994
  • Spalle al muro, italienisch durch Flavia Foradini, RTSI Lugano und RAI 2 Rom, 1995
  • Grothum Haus, ORF Linz, 2000
  • Nekrolog, ORF Linz, 2000
  • Die Prüfung, ORF Linz, 2003

Filme

  • Job für Kutschera, ORF Wien, 1975
  • Wegen Renovierung geschlossen, ZDF Mainz, 1976
  • Im Sauwald, ORF Wien, 1977
  • Land und Leute am Inn, ORF Wien, 1979
  • Die oberösterreichische Donau, ORF Wien, 1979
  • Menschenskinder, Aufzeichnung des Landestheaters Salzburg, ORF Wien, 1980
  • Das Mondseeland, ORF Wien, 1981
  • Oberösterreich im Flug, ORF Wien, 1985
  • Xander Vrüpp macht Geschäfte, ORF Wien, 1984
  • Xander Vrüpp gibt ein Beispiel, ORF Wien, 1985
  • Xander Vrüpp macht Geschäfte, ORF Wien, 1986
  • Dort oben im Wald bei diesen Leuten, Romanverfilmung, ARD, SFB Berlin, 1990
  • St. Peter, das verschwundene Dorf, Filmfeature, Pro omnia Linz, 1997

Musikalische Werke

  • Als er anklopfte, der mit seiner Knochenhand, Requiem, Komponist Fridolin Dallinger, UA 'Minoriten Wels', 2004
  • Das ist mein Land, Kantate für Sopran, Sprecher, gemischten Chor und Orchestergruppen, Komponist Gunter Waldek, UA 'Jahnhalle Ried', 1998
  • Passion, nach Texten von Friedrich Ch. Zauner für gemischten Chor, Orgel und Schlagwerk ad libitum, Komponist Marco Lemke, 2002

CDs und DVDs

  • Das ist mein Land, Kantate, Text Friedrich Ch. Zauner, unter Verwendung von Gedichten von Roswitha Zauner, Musik Gunter Waldek, recorded by 'Landesmusikdirektion Linz', 1998
  • Kopfstücke, Porträt Friedrich Ch. Zauner, Produktion 'peter buluj Film' Linz, 2005
  • Zauner liest Zauner, Dort oben im Wald bei diesen Leuten, 'M.M.Studio H. Wiesinger', 1999
  • Zauner liest Zauner, Im Schatten der Maulwurfshügel, 'M.M.Studio H. Wiesinger', 2000
  • Das Ende der Ewigkeit, neun Kompositionen zur gleichnamigen Romantetralogie, Komposition und Gitarre Josef Redinger, 'PAO Records Diersbach', 2002
  • König David, Aufzeichnung der Aufführung der Rainbacher Evangelienspiele durch 'LRP STUDIOS Ried', 2012

Auszeichnungen

Sekundärliteratur, Dissertationen und Diplomarbeiten

  • Gerald Rettenegger: „Das Ende der Ewigkeit. Zum Romanzyklus von Friedrich Ch. Zauner“, 'Steinmaßl-Verlag', Grünbach 2002, ISBN 3-900943-96-6.
  • Gérard Thiériot: „La Heimat à l’épreuve de Dieu: les drames religieux de l’Autrichien Friedrich Ch. Zauner“, in : « Heimat. La petite patrie dans les pays de langue allemande », Actes du 40e congrès de l’AGES, François Genton et al. (dir.); Chroniques allemandes n° 13 – 2009, 'CERAAC, Université Stendhal' – Grenoble 3, Grenoble 2010.
  • Emmerich Schierhuber: „Friedrich Ch. Zauner. Sein Leben und sein dramatisches Schaffen bis 1981“, Dissertation 'Universität Wien' 1984
  • Ayşe Tezci: „Die Solidarität unter den Leuten in dem Roman ‚Dort oben im Wald bei diesen Leuten‘ von Friedrich Ch. Zauner“, Diplomarbeit 'Selçuk Universität Konya' 1994
  • Bilgin Ilyasoğlu: „Die Kunstbetrachtung in Friedrich Ch. Zauners Roman Scharade“, Diplomarbeit 'Selçuk Universität Konya' 1995
  • Walter Kohl (Herausgeber): „Die Rampe - Hefte für Literatur. Porträt 96. Friedrich Ch. Zauner.“, Rudolf Trauner Verlag, Linz 1996, ISBN 3-85320-774-X.
  • Univ. Prof. Selçuk Ünlü: „Friedrich Ch. Zauner’in Romanlarinda Ilişki Krizi“ - Beziehungskrise im Romanwerk Friedrich Ch. Zauners, Wissenschaftliche Abhandlung, 'Verlag Damla Türkei' 1996
  • Selçuk Ünlü, Hrsg.: „Gesammelte Arbeiten über Friedrich Ch. Zauner der Germanistischen Abteilung an der Selçuk Universität Konya“, 'RADAR Konya' 1999
  • Salih Özenici: „Das Dorf in Friedrich Ch. Zauners Romantetralogie Das Ende der Ewigkeit“, Dissertation 'Selçuk Universität Konya' 1999
  • Gerald Rettenegger: „Das Ende der Ewigkeit“, ein Romanzyklus von Friedrich Ch. Zauner, 'Edition Geschichte der Heimat', Grünbach 2002
  • Pindelski: „Das Ende der Ewigkeit“, Kritiken und Reaktionen über Friedrich Ch. Zauners Opus Magnum, 'Ennsthaler Verlag', Steyr, 2002
  • Univ. Prof. Dr. Selçuk Ünlü: „Studien zum epischen Werk Fr. Ch. Zauners“, 'RADAR Konya' 2002
  • Alfred Pittertschatscher: „Die Lebenskraft eines Zeitalters liegt nicht in seiner Ernte, sondern in seiner Aussaat“ Laudatio, herausgegeben vom 'Kulturverein Heinrich Gleißner Haus Linz' 2003
  • Pindelski: „Friedrich Ch. Zauner Aus seinem Leben, Anekdoten – Geschichten – Kuriosa von 1936 bis 1965“, 'Ennsthaler Verlag', Steyr, 2005
  • Christine Wiener: „Frauenbilder in Friedrich Ch. Zauners Romantetralogie Das Ende der Ewigkeit“, Diplomarbeit 'Universität Innsbruck' 2006
  • Hans Würdinger, Hrsg.: „Die Rainbacher Evangelienspiele Ein etwas anderes Theater“, 'Ennsthaler Verlag', Steyr, 2007
  • Pindelski: „Erlesenes, Erhörtes, Unerhörtes über Friedrich Ch. Zauner, Fundstücke von 1965 bis 1996“, 'Ennsthaler Verlag', Steyr, 2008
  • Manuela Kloibmüller: „Die Rainbacher Evangelienspiele, Eine Untersuchung zur Entstehung und Umsetzung eines Theaterprojektes im ländlichen Raum“, Diplomarbeit 'Universität Wien' 2008
  • Meinir Edmunds: „Eben mehr als eine Dorfgeschichte: A Study and Assessment of Friedrich Ch. Zauner’s Tetralogy Das Ende der Ewigkeit“, Dissertation 'Bangor University Wales' 2010
  • Ayşe Yaçın: „Der Außenseiter in den großen Erzählung Friedrich Ch. Zauners“, Diplomarbeit 'Selçuk Universität Konya' 2010
  • Gürol Zeyrek: „Entfremdung in Friedrich Ch. Zauners Romanwerk“, Diplomarbeit 'Selçuk Universität Konya' 2010
  • Peter Pabisch: „Maulwurfshügel, Taubenbaum und eine Honda, Interviews mit Friedrich Ch. Zauner und Roswitha Zauner zu ihrer literarischen Arbeit“ (DVD im Anhang), Zusammenarbeit mit Pamela Castaldi und Leslie Sandoval Language Learning Center, 'The University of New Mexico' in Albuquerque, serie universitas international, 'morgenroth media', München, 2012
  • Peter Pabisch: „Voll der Erwartung, Text und Skizzen zu Friedrich Ch. Zauners Von Jakob, Josef und seinen Brüdern“, zweisprachige Ausgabe deutsch – englisch, serie universitas international, 'morgenroth media', München, 2014
  • Seval Erdoğan: „Friedrich Christian Zauners Das Ende der Ewigkeit als ein Familienroman“, Magisterarbeit 'Necmettin Erbakan Universität', Selçuklu, Türkei 2014