Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 29.10.2016, aktuelle Version,

Gamskarspitze

Gamskarspitze
Gamskarspitze von der Speckkarspitze, der Gipfel ist etwas links von dem Gipfel der Grubenkarspitze dahinter (der etwas höhere Gipfel rechts ist die Brantlspitze). Der Anstieg verläuft von der Wiese in den Latschen in der linken unteren Bildecke Richtung Grat, dann rechts durch die seichte Mulde unterhalb des Grates Richtung Gipfel, zuletzt in Felsen am Grat

Gamskarspitze von der Speckkarspitze, der Gipfel ist etwas links von dem Gipfel der Grubenkarspitze dahinter (der etwas höhere Gipfel rechts ist die Brantlspitze). Der Anstieg verläuft von der Wiese in den Latschen in der linken unteren Bildecke Richtung Grat, dann rechts durch die seichte Mulde unterhalb des Grates Richtung Gipfel, zuletzt in Felsen am Grat

Höhe 2601 m ü. A.
Lage Tirol (Österreich)
Gebirge Hinterautal-Vomper-Kette, Karwendel
Koordinaten 47° 21′ 47″ N, 11° 30′ 9″ O
Gamskarspitze (Tirol)
Gamskarspitze

Gestein Wettersteinkalk
Alter des Gesteins Mittlere und obere Trias
Erstbesteigung 17. August 1870 durch Hermann von Barth
Normalweg weglos, Stellen I
Gamskarspitze (herangezoomt)

Gamskarspitze (herangezoomt)bdep2

Die Gamskarspitze (2601 m ü. A.) ist ein wenig prominenter Gipfel im Rosslochkamm nördlich der Hallerangeralm (1774 m ü. A.) im Karwendel in Tirol.

Auf die Gamskarspitze führt kein Weg, daher wird sie selten erstiegen. Von der Hallerangeralm kann sie weglos, aber relativ einfach mit Stellen I im Gipfelbereich erreicht werden (2–3 Stunden von der Hallerangeralm, Spuren und einzelne Steinmandl vorhanden).

Literatur

Tourenbeschreibungen