Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 09.01.2019, aktuelle Version,

Georg Zur

Georg Zur überreicht Präsident Wladimir Putin sein Beglaubigungsschreiben als Nuntius in Russland, am 15. Mai 2000

Georg Zur, auch Giorgio Zur, (* 15. Februar 1930 in Görlitz, Deutschland; † 8. Januar 2019 in Rom[1]) war ein deutscher römisch-katholischer Erzbischof und Diplomat des Heiligen Stuhls.

Leben

Der Sohn eines Schneidermeisters studierte in Rom an der Gregoriana, wo er das Lizenziatsstudium in Philosophie und Theologie absolvierte und in Kirchenrecht promoviert wurde. Am 10. Oktober 1955 empfing Georg Zur die Priesterweihe. Nach seelsorglicher Tätigkeit als Kaplan im Erzbistum Bamberg absolvierte er 1961/62 die Päpstliche Diplomatenakademie und trat in den diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls ein mit Verwendungen in den Nuntiaturen in Indien, Mexiko, Burundi und Uganda.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 5. Februar 1979 zum Titularerzbischof von Sesta sowie zum Apostolischen Pro-Nuntius für Malawi und Sambia.[2] Die Bischofsweihe empfing Zur am 24. Februar des gleichen Jahres durch den damaligen Kardinalstaatssekretär Jean-Marie Villot. Mitkonsekratoren waren der spätere Kardinal und Kardinalstaatssekretär, Agostino Casaroli, sowie der Sekretär der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Erzbischof Duraisamy Simon Lourdusamy.

Am 3. Mai 1985 wurde Georg Zur zum Apostolischen Nuntius in Paraguay ernannt. Dieses Amt übte er bis zum 13. August 1990 aus, als ihn Papst Johannes Paul II. zum Pro-Nuntius für Indien und Nepal ernannte. Papst Johannes Paul II. bestellte ihn 1999 bis 2000 zum Präsidenten der Päpstlichen Diplomatenakademie im Vatikan. 2000 erfolgte die Berufung zum Apostolischen Nuntius in der Russischen Föderation in Moskau und 2002 zum Nuntius in Österreich in Wien. Mit Erreichen der Altersgrenze 2005 trat er in den Ruhestand und lebte seither in Rom.

Ehrungen und Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Deutscher Erzbischof Georg Zur gestorben, katholisch.de vom 6. Januar 2019
  2. Georg Zur zum 80. Geburtstag, Die Tagespost vom 13. Februar 2010, S. 4
  3. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)
Vorgänger Amt Nachfolger
Donato Squicciarini Apostolischer Nuntius in Österreich
2002–2005
Edmond Farhat
John Bukovsky Apostolischer Nuntius bei der Russischen Föderation
2000–2002
Antonio Mennini
Gabriel Montalvo Higuera Präsident der Päpstlichen Diplomatenakademie
1998–2000
Justo Mullor García
Agostino Cacciavillan Apostolischer Pro-Nuntius in Indien
1990–1998
Lorenzo Baldisseri
Agostino Cacciavillan Apostolischer Pro-Nuntius in Nepal
1990–1998
Lorenzo Baldisseri
Joseph Mees Apostolischer Nuntius in Paraguay
1985–1990
José Sebastián Laboa Gallego
Luciano Angeloni Apostolischer Pro-Nuntius in Sambia
1979–1985
Eugenio Sbarbaro
Luciano Angeloni Apostolischer Pro-Nuntius in Malawi
1979–1985
Eugenio Sbarbaro