unbekannter Gast
vom 24.10.2018, aktuelle Version,

Gerald Forcher

Gerald Forcher (* 12. August 1977 in Judenburg[1][2][3]) ist ein österreichischer Politiker der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ). Seit dem 13. Juni 2018 ist er Abgeordneter zum Salzburger Landtag.[4]

Leben

Gerald Forcher besuchte nach der Volksschule in Sankt Georgen ob Judenburg die Hauptschule II Judenburg und den Polytechnischen Lehrgang in Judenburg. Anschließend absolvierte er eine Lehre zum Industriekaufmann bei der Austria-Antriebstechnik in Spielberg.[1][2][5] In der Steiermark war er als Jugendvertrauensrat tätig, 1997 wurde er Jugendsekretär der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) in Salzburg, deren Regionalgeschäftsführer er seit 2012 ist. Seit 2014 ist er als Nachfolger von Walter Androschin (1959–2013) auch Salzburger Landesvorsitzender der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG).[6]

Seit 2009 ist er Vorstandsmitglied der Arbeiterkammer Salzburg und Mitglied des Landesparteivorstandes der SPÖ Salzburg, seit 2013 gehört er auch dem Landesparteipräsidium der SPÖ Salzburg an.[1] Bei der Landtagswahl in Salzburg 2018 kandidierte er für die SPÖ hinter Walter Steidl und Stefanie Mösl auf Platz drei der Landesliste.[7] Am 13. Juni 2018 wurde er in der konstituierenden Landtagssitzung der 16. Gesetzgebungsperiode als Abgeordneter zum Salzburger Landtag angelobt.[4][8]

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 Land Salzburg: Gerald Forcher. Abgerufen am 14. Juni 2018.
  2. 1 2 meineabgeordneten.at: Gerald Forcher. Abgerufen am 25. April 2018.
  3. "Walter, Steffi & Gerry" sind das neue Team Steidl. Artikel vom 6. Juli 2017, abgerufen am 25. April 2018.
  4. 1 2 Salzburger Nachrichten: Der Landtag zwischen Hoffen und Bangen. Artikel vom 25. April 2018, abgerufen am 25. April 2018.
  5. „Und die Bodenhaftung darfst du nie verlieren“. Artikel vom 10. August 2017, abgerufen am 25. April 2018.
  6. AK-Präsident Pichler baut neues Team auf. Artikel vom 6. März 2014, abgerufen am 25. April 2018.
  7. Salzburger Nachrichten: Viele neue Namen auf der SPÖ-Landesliste. Artikel vom 7. Oktober 2017, abgerufen am 25. April 2018.
  8. Die Neuen haben im Landtag die Mehrheit. Salzburger Landeskorrespondenz vom 12. Juni 2018, abgerufen am 12. Juni 2018.