unbekannter Gast
vom 16.10.2016, aktuelle Version,

Gerhard Schedl Musiktheaterpreis

Der Gerhard Schedl Musiktheaterpreis ist eine von der Neuen Oper Wien im Jahr 2009 eingerichtete Auszeichnung für neue Werke des Musiktheaters, der nach dem österreichischen Komponisten Gerhard Schedl benannt wurde. Gerhard Schedl war einer der herausragenden österreichischen Musiktheater-Komponisten des 20. Jahrhunderts.[1]

Preisträger

Zum ersten Preisträger 2009 wurde der Münchener Komponist Markus Lehmann-Horn gekürt. Die Jury wählte ihn für sein Werk Bruder Woyzeck - Traumfalle, das von der Neuen Oper Wien im April 2012 uraufgeführt wurde.[2]

Einzelnachweise

  1. derStandard.at - Neu: Der Gerhard Schedl Musiktheaterpreis. APA-Meldung vom 5. Mai 2009, abgerufen am 23. März 2015.
  2. Gerhard Schedl Musiktheaterpreis - Präsentation des Siegers im Seminarraum des mica.. Artikel vom 10. Dezember 2009, abgerufen am 23. März 2015.