unbekannter Gast
vom 01.01.2018, aktuelle Version,

Gregor Hager

Osterreich Gregor Hager
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. April 1981
Geburtsort Klagenfurt am Wörthersee, Österreich
Größe 190 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #17
Schusshand Links
Spielerkarriere
1998–2005 EC KAC
2005–2007 EC Red Bull Salzburg
2007–2013 EC KAC

Gregor Leopold Hager (* 17. April 1981 in Klagenfurt am Wörthersee) ist ein ehemaliger österreichischer Eishockeyspieler, der im Laufe seiner Karriere für den EC KAC und den EC Red Bull Salzburg in der österreichischen Eishockey-Liga aktiv war.

Karriere

Hager begann seine Karriere in den diversen Jugendmannschaften des EC KAC uns spielte unter anderem auch eine Saison im Team Telekom Austria, das der EC KAC zusammen mit dem EC VSV in der Nationalliga betrieb. 2005 bis 2007 wechselte er für zwei Spielzeiten zum EC Red Bull Salzburg, kehrte aber danach wieder zu seinem Stammverein zurück. In der Spielzeit 2007/08 entwickelte er sich zum Unterzahl-Spezialisten und konnte insgesamt fünf Shorthanded Goals und zwei ebensolche Assists für sich verbuchen. Er gewann viermal mit den Klagenfurtern und einmal mit den Roten Bullen aus Salzburg die österreichische Meisterschaft.

Im Ligaspiel gegen EHC Linz am 7. Oktober 2012 wurde er vom Linzer Spieler Brian Lebler hart attackiert und erlitt dabei eine schwere Gehirnerschütterung.[1] Er schied für die restliche Saison aus. Am 24. Juli 2013 gab er aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt als aktiver Spieler bekannt.[2] Im Anschluss an seine aktive Karriere als Sportler übernahm er im August 2013 eine Trainertätigkeit im Nachwuchs des KAC. Bereits bei seinem Rücktritt wollte er mit seiner Familie ins Metnitztal zu ziehen. Dort hatte Hager eine kleine Landwirtschaft von seinem Schwiegervater übernommen und, um sich die Existenz zu sichern, zusätzlich ein Sägewerk, wobei er sich vor allem auf Lohnschnitt spezialisiert. Neben seinem Haus am Klagenfurter Hausberg Kreuzbergl wohnt der passionierte Jäger mit seiner Familie auch im Metnitzer Bauernhaus.[3][4]

International

Hager spielte für Österreich im Juniorenbereich zunächst bei der U18-C-Europameisterschaft 1998. Auch bei der U18-B-Weltmeisterschaft 1999 vertrat er das Alpenland. Mit der U20-Auswahl nahm er an den C-Weltmeisterschaften 1999 und 2000 sowie nach der Umstellung auf das heutige Divisionssystem an der Weltmeisterschaft der Division I 2001 teil.

In der Herren-Auswahl debütierte er am 13. April 2002 bei der 1:4-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Deutschland in Rosenheim. Er nahm im Februar 2009 an der Olympiaqualifikation für die Winterspiele in Vancouver 2010 sowie im April 2010 an der Weltmeisterschaft der Division I 2010 teil.

Als Trainer

Zwischen 2014 und 2017 betreute Hager den EHC Althofen aus der Kärntner Regionalliga. Seit 2016 ist er zudem Vizepräsident des Kärntner Eishockeyverbandes.[5]

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
1999/00 EC KAC ÖEHL 13 1 0 1 0 −1
1999/00 Team Telekom Austria ÖEHL 12 3 6 9 59
1999/00 EC KAC International 21 0 1 1 6 +1
2000/01 EC KAC ÖEHL 36 8 18 26 40 +28
2001/02 EC KAC ÖEHL 31 6 10 16 47 −1 6 3 0 3 2 −2
2002/03 EC KAC ÖEHL 42 16 8 24 120 +9
2003/04 EC KAC ÖEHL 33 7 8 15 30 +8
2004/05 EC KAC ÖEHL 48 8 11 19 50 +11 12 1 2 3 8 +4
2005/06 EC Red Bulls Salzburg ÖEHL 43 5 8 13 34 +3 11 0 0 0 6 0
2006/07 EC Red Bulls Salzburg ÖEHL 54 2 7 9 52 +1 8 1 0 1 4 +1
2007/08 EC KAC ÖEHL 46 12 14 26 42 +15 3 0 1 1 6 −1
2008/09 EC KAC ÖEHL 35 11 15 26 54 +8 16 7 4 11 63 +2
2009/10 EC KAC ÖEHL 53 23 21 44 88 −8 7 2 1 3 10 −1
2010/11 EC KAC ÖEHL 45 10 12 22 90 +4 17 6 8 14 24 −7
2011/12 EC KAC ÖEHL 38 14 15 29 32 +3 10 0 3 3 43 –5
2012/13 EC KAC ÖEHL 4 0 0 0 8 –3

International

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/–
1998 Team Austria U18-C-EM 4 4 1 5 4
1999 Team Austria U20-C-WM 4 1 2 3 20 +4
1999 Team Austria U18-B-WM 5 4 5 9 0 +2
2000 Team Austria U20-C-WM 4 2 3 5 8 +7
2001 Team Austria U20-WM, Div. 1 5 1 2 3 8 +1
2009 Team Austria Olympia-Qual. 3 0 0 0 2 –2
2010 Team Austria WM, Div. I 3 1 1 2 4 +3

Einzelnachweise

  1. http://www.kleinezeitung.at/sport/eishockey/kac/3137230/lebler-kommt-matchstrafe-davon.story
  2. "Helden von damals" - Gregor Hager – EC-KAC. In: kac.at. 15. April 2016, abgerufen am 27. September 2017.
  3. Gregor Hager: "Eishockey ist nur für Männer"; Bericht vom 1. September 2013, abgerufen am 19. August 2015
  4. KAC-Star will mit Holz durchstarten; Bericht vom 16. Juli 2014, abgerufen am 19. August 2015
  5. EHC Althofen: Gregor Hager tritt als Headcoach ab. In: meinbezirk.at. 14. März 2017, abgerufen am 27. September 2017.