unbekannter Gast
vom 22.10.2016, aktuelle Version,

Großer Lafatscher

Großer Lafatscher
Südrücken des Großen Lafatscher

Südrücken des Großen Lafatscher

Höhe 2696 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Gleirsch-Halltal-Kette, Karwendel
Dominanz 5 km Großer Bettelwurf
Schartenhöhe 615 m Lafatscher Joch
Koordinaten 47° 20′ 44″ N, 11° 27′ 9″ O
Großer Lafatscher (Tirol)
Großer Lafatscher

Gestein Wettersteinkalk
Alter des Gesteins Trias
Erstbesteigung August 1867 durch Julius Pock, Carl Wechner, H. Schupfer
Normalweg Teilweise weglose Bergtour (I)

Der Große Lafatscher ist ein 2696 m ü. A. hoher Gipfel der Gleirsch-Halltal-Kette im Karwendel und damit nach den vier Karwendelgipfeln, die eine Höhe von mehr als 2700 m erreichen, der fünfthöchste Gipfel des gesamten Gebirges. Er ist aus dem Halltal in ca. 4 Stunden erreichbar.

Der leichteste Aufstieg führt vom Wilde Bande-Steig, welcher südlich des Rosskopfs, der Vorderen Bachofenspitze und des Großen Lafatschers vom Stempeljoch (2215 m ü. A.) zum Lafatscher Joch (2081 m ü. A.) verläuft, über den Südrücken auf den Gipfel.

Die mächtige 800 m hohe Nordwand baut sich über dem Großen Gschnierkar im Hinterautal auf.

  Commons: Lafatscher  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien