unbekannter Gast
vom 15.08.2016, aktuelle Version,

Gustav Aduatz

Stadtfriedhof Schärding - Grab des Architekten Gustav Aduatz

Gustav Aduatz (* 1908 in Klagenfurt; † 1991 in Schärding, Oberösterreich) war ein österreichischer Architekt.

Gustav Aduatz studierte Architektur und war Dipl.-Ing. Als Stadtarchitekt von Schärding war er mehrfach mit privaten und öffentlichen Bauten in Schärding beschäftigt, wobei auf den Ensemble-Denkmalschutz entsprechend zu achten war. Zu seinen Aufträgen gehörten ein Firmengebäude für die Buchhandlung und Papierfirma Josef Heindl in Schärding[1] sowie 1968 der Bau eines Turnsaal für das Bundesrealgymnasium Linz Fadingerstraße (ehemalige k.k. Staats-Realschule in Linz, Fadingerstraße 4)[2]. Er war Mitglied der Innviertler Künstlergilde und veröffentlichte als Schärdinger Stadtarchitekt zweimal in deren Jahrbuch.[3]

Literatur

  • Österreichische Bauchronik. Sonderfolge Oberösterreich; Querschnitt durch das Bauschaffen von 1945–1965. Möbius, Wien (um 1966), S. 40.

Einzelnachweise

  1. Geschichte der Firma Heindl, mit Bild des Architekten.
  2. Gustav Aduatz bei Stadt Linz – Kultur.
  3. Erhaltung der Schärdinger Altstadt. In: Jahrbuch der Innviertler Künstlergilde 1966/67, Ried 1966, S. 29–30; Zum Jahr des Denkmalschutzes in Schärding. In: Jahrbuch der Innviertler Künstlergilde 1975/76, Ried 1975, S. 58–60.