unbekannter Gast
vom 11.03.2016, aktuelle Version,

Haid Center

Haid Center
Haid Center (2010)
Basisdaten
Standort: Ansfelden
Eröffnung: 12.10.1991
Gesamtfläche: 100.000[1]
Geschäfte: 80
Website: www.haidcenter.at
Verkehrsanbindung
Haltestelle: Haid IKEA/HAID Center
Omnibus: 1 610 S1

Das Haid Center ist ein Einkaufszentrum in Ansfelden in Oberösterreich. Es liegt an der Kremstal Straße (B 139) in unmittelbarer Nähe des Autobahnknotens Haid (West Autobahn/Welser Autobahn).

Geschichte

Das ehemalige Shopping Center Haid wurde 1991 als loser Zusammenschluss von Geschäften (Maximarkt, Toys'R'Us, Ikea) gegründet und Anfang des neuen Jahrtausends zu einem Shoppingcenter, ähnlich der nahen Plus City umgebaut. Im September 2006 erhielt es seinen heutigen Namen Haid Center und wurde von der Inter IKEA Center Austria GmbH übernommen. Am 3. September 2012 wurde der Verkauf des Haid Center von Inter IKEA an ECE European Prime Shopping Centre Fund bekannt gegeben.[2]

Daten

Mit einer Verkaufsfläche von etwa 100.000 [1] ist es eines der größten Einkaufszentren in Oberösterreich. Das Haid Center beherbergt insgesamt 80 Betriebe und bietet 2.100 Mitarbeitern Arbeit. Es stehen 2.600 Parkplätze zur Verfügung. Die Kundenfrequenz beträgt durchschnittlich 4 Millionen Personen pro Jahr (das sind etwa 13.000 Menschen pro Tag). Im Einzugsbereich des Einkaufszentrums wohnen 1,7 Millionen Menschen.

Kritik

Vor allem das erhöhte Verkehrsaufkommen rund um das Haid Center wird oft kritisiert. Eine deutliche Entlastung soll der geplante Bau der Umfahrung Haid der Kremstal Straße bringen.

Einzelnachweise

  1. 1 2 Daten und Fakten. haidcenter.at, abgerufen am 14. Februar 2014.
  2. ECE-Fonds kauft Haid Center bei Linz von der Inter IKEA Centre Group. ECE_Projektmanagement, 3. September 2012, abgerufen am 14. Februar 2014.