Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 01.01.2018, aktuelle Version,

Handball Bundesliga Austria 2014/15

Handball Bundesliga Austria 2014/15
Meister HC ece bulls Bruck
Absteiger WAT Fünfhaus
Mannschaften 10
Spiele 139  (davon 139 gespielt)
Handball Bundesliga Austria 2013/14
Österreichische Handballmeisterschaft 2014/15

Die Saison der Bundesliga begann im August 2014.

Handball Bundesliga Austria

In der zweithöchsten Spielklasse, der HBA, sind zehn Teams vertreten. Die Meisterschaft wird in mehrere Phasen gegliedert. In der Hauptrunde spielen alle Teams eine einfache Hin- und Rückrunde gegen jeden Gegner. Danach wird die Liga in zwei Gruppen geteilt.

Die ersten fünf Teams spielen in einer weiteren Hin- und Rückrunde um den Einzug ins HBA-Halbfinale. Die letzten fünf Teams spielen gegen den Abstieg, wobei die letzten zwei Teams der Platzierungsrunde eine Best-of-three-Serie um den Klassenerhalt spielen. Die Platzierungsrunde wird auch in einer Hin- und Rückrunde ausgetragen.

Grunddurchgang HBA

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. SC Ferlach 18 13 0 5 570:474 +96 26:10
2. HC ece bulls Bruck 18 11 2 5 482:439 +43 24:12
2. UHC Erste Bank Hollabrunn 18 10 3 5 501:455 +46 23:13
4. ATV TDE Group Trofaiach 18 10 2 6 498:476 +22 22:14
5. medalp Handball Tirol 18 9 3 6 469:434 +35 21:15
6. Handballclub Fivers Margareten 18 9 1 8 502:519 −17 19:17
7. HSG Holding Graz 18 8 0 10 502:502 0 16:20
8. Vöslauer HC 18 7 1 10 473:516 −43 15:21
9. WAT Fünfhaus 18 4 2 12 466:554 −88 10:26
10. UHC SISPO Gänserndorf 18 1 2 15 425:519 −94 4:32
Legende
Oberes Playoff
Unteres Playoff
(M) Meister der letzten Saison

Playoffs

Die ersten fünf Teams des Grunddurchgangs spielen in einer weiteren Hin- und Rückrunde um die Teilnahme am HBA-Halbfinale. Die letzten fünf Teams spielen gegen den Abstieg, wobei die letzten zwei Teams der Platzierungsrunde eine Best-of-three-Serie um den Klassenerhalt spielen. Die Platzierungsrunde wird auch in einer Hin- und Rückrunde ausgespielt. Jede Mannschaft startet in die Playoff-Phase mit den halbierten Punkten des Grunddurchgangs, bei ungeraden Zahlen wird aufgerundet.

Oberes Playoff

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. HC ece bulls Bruck 8 6 1 1 213:184 29 25:3
2. UHC Erste Bank Hollabrunn 8 5 0 3 192:176 16 22:6
3. SC Ferlach 8 4 1 3 227:208 19 22:7
4. ATV TDE Group Trofaiach 8 3 1 4 197:206 −9 18:9
5. medalp Handball Tirol 8 0 1 7 167:222 −55 12:15

Unteres Playoff

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. HSG Holding Graz 8 6 0 2 236:205 31 20:4
2. Handballclub Fivers Margareten 8 4 0 4 220:217 3 18:8
3. Vöslauer HC 8 4 0 4 235:225 10 16:8
4. UHC SISPO Gänserndorf 8 5 1 2 220:203 17 13:5
5. WAT Fünfhaus 8 0 1 7 217:278 −61 6:15
Legende
Halb Finale
Abstiegs-Spiele

Finalserie

Finalserie-Baum

  Halbfinale Finale
                 
OPL1 HC ece bulls Bruck 2  
OPL4 ATV TDE Group Trofaiach 0  
  OPL1 HC ece bulls Bruck 2
  OPL3 SC Ferlach 0
OPL2 UHC Erste Bank Hollabrunn 0
OPL3 SC Ferlach 2  

HBA Halbfinale

Für das Halbfinale sind die ersten vier Mannschaften des oberen Playoffs qualifiziert. Wobei der Erste gegen den Vierten und der Zweitplatzierte gegen den Vierten spielt. Die K.O.-Phase wird in Best-of-Three Serien ausgetragen, die Sieger spielen im Finale um den Aufstieg in die Handball Liga Austria.

HC ece bulls Bruck (OPL1) – TDE Group Trofaiach (OPL4)
8. Mai HC ece bulls Bruck

10 Breg

33 : 21

( 18 : 10 )

TDE Group Trofaiach

5 Martetic

11. Mai TDE Group Trofaiach

4 Illmayer T., Maretic

19 : 21

( 8 : 10 )

HC ece bulls Bruck

6 Breg, Dimitrijevic

Endstand in der Serie: 2:0
UHC Erste Bank Hollabrunn (OPL2) – SC Ferlach (OPL3)
8. Mai UHC Erste Bank Hollabrunn

6 Gal

26 : 27

( 15 : 13 )

SC Ferlach

7 Kljaic

11. Mai SC Ferlach

8 Barisic

27 : 24

( 12 : 14 )

UHC Erste Bank Hollabrunn

10 Gal

Endstand in der Serie: 0:2

HBA Finale (Best of three)

HC ece bulls Bruck (OPL1) – SC Ferlach (OPL3)
22. Mai HC ece bulls Bruck

5 Pucnik, Breg, Dimitrijevic

26: 25

( 11 : 12 )

SC Ferlach

8 Pomorisac

25. Mai SC Ferlach

6 Pomorisac

25 : 31

( 15 : 15 )

HC ece bulls Bruck

9 Dimitrijevic

Endstand in der Serie: 2:0

HBA Abstiegs Spiele (Best of three)

Der Letzte und Vorletzte des unteren Playoffs spielen in drei Finalspielen den Abstieg in die Regionalliga aus.

UHC SISPO Gänserndorf (UPL9) – WAT Fünfhaus (UPL10)
9. Mai UHC SISPO Gänserndorf

11 Tschur

23 : 16

( 10 : 8 )

WAT Fünfhaus

6 Rabenseifer

16. Mai WAT Fünfhaus

6 Trakic

18 : 28

( 9 : 16 )

UHC SISPO Gänserndorf

7 Tschur

Endstand in der Serie: 2:0