Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 02.07.2018, aktuelle Version,

Hans Gumplmayer

Hans Gumplmayer (* 18. Dezember 1884 in Mariazell; † 27. Dezember 1969 in Wien) war ein österreichischer Politiker (SPÖ), Tischler und Sekretär. Er war Abgeordneter zum Österreichischen Nationalrat.

Leben

Gumplmayer absolvierte nach der Pflichtschule zwischen 1898 und 1901 eine Lehre als Tischler und bildete sich in der Folge durch Spezialkurse an der Staatsgewerbeschule weiter. Zudem studierte er zwischen 1922 und 1923 an der Hochschule für Welthandel. Beruflich war er von 1910 bis 1946 als Buchhalter in einem Tischlereibetrieb tätig, später war er Sekretär des Wiener Fürsorge- und Wohlfahrtsvereins "Volkshilfe".

Politisch war Gumplmayer ab 1919 in der Sozialdemokratischen Partei in verschiedenen Funktionen aktiv. Er war Sektionsleiter, Chef der lokalen Arbeiterbücherei und Mitglied des Bezirksvorstandes Wien-Margareten. Die SPÖ vertrat er zwischen dem 19. Dezember 1945 und dem 8. November 1949 sowie zwischen dem 20. Juni 1951 und dem 18. März 1953 (als Nachfolger für den zum Bundespräsidenten gewählten Theodor Körner[1]) als Abgeordneter zum Nationalrat.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Klub der Sozialistischen Abgeordneten und Bundesräte: Tätigkeitsbericht, Oktober 1950 bis Juli 1952. Wien 1952, S. 7.

Literatur

  • Der Vertrauensmann. Band 3, Sozialistischer Verlag 1960.