Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.06.2020, aktuelle Version,

Harald Stelzer

Harald Stelzer (* 1973 in Graz) ist ein österreichischer Philosoph.

Leben

Harald Stelzer studierte Philosophie, Soziologie, Geschichte und Rechtswissenschaft an der Universität Graz, wo er 2003 promovierte und 2013 seine Habilitation abschloss. Forschungsaufenthalte führten ihn an die University of Minnesota (2002–2003), wo er als Forschungsassistent am Center for Austrian Studies tätig war, an die University of Newcastle (2009) und die University of Washington (2011).

Von 2001 bis 2009 war Stelzer Mitarbeiter verschiedener Forschungsprojekte am Institut für Philosophie der Universität Graz, 2009 wurde er dort Universitätsassistent für Praktische Philosophie. 2013 ging er als Project Scientist an das Institute for Advanced Sustainability Studies in Potsdam. Von 2014 bis 2019 war er Universitätsprofessor für Politische Philosophie an der Universität Graz.

Werk

Harald Stelzer beschäftigt sich mit der Sozialphilosophie und Politischen Philosophie Karl Poppers, dem Kritischen Rationalismus und arbeitet an einer systematischen und kohärenten Entwicklung kritisch-rationaler Ethik. Darüber hinaus forscht er zu Problemen und Möglichkeiten der normativen Evaluierung von politischen Handlungsoptionen unter besonderer Berücksichtigung von Unsicherheit und Risiken.

Publikationen

  • 2004: Karl Poppers Sozialphilosophie. Politische und ethische Implikationen
  • 2007: Karl R. Popper und kritischer Rationalismus interkulturell gelesen
  • 2016: Eine Kritik der kommunitaristischen Moralphilosophie