unbekannter Gast
vom 20.12.2016, aktuelle Version,

Heidi (1965)

Filmdaten
Originaltitel Heidi
Produktionsland Österreich
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1965
Länge 91 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Werner Jacobs
Drehbuch Richard Schweizer Michael Haller
Produktion Herbert Gruber
Musik Franz Grothe
Kamera Richard Angst
Schnitt Arnfried Heyne
Besetzung

Heidi ist ein österreichischer Film aus dem Jahr 1965. Er entstand unter der Regie von Werner Jacobs. Die Handlung basiert auf dem gleichnamigen Roman von Johanna Spyri.

Handlung

Die Handlung ist nahezu identisch mit der Verfilmung Heidi von 1952.

Kritiken

„Die liebenswürdige Gestaltung läßt über die überaus konventionelle Machart hinwegsehen. Als Familienunterhaltung brauchbar.“

„Für kleine und große Kinder trotz formaler Mängel eine liebenswerte und geeignete Unterhaltung.“

Evangelischer Filmbeobachter, Kritik Nr. 436/1965, S. 769

Besonderheiten

  • Die Heidi-Verfilmung von 1965 ist ein farbiges Remake des Schwarzweißfilms von 1952.
  • Drehbuch und Drehorte sind nahezu identisch, allerdings wurden komplett andere Schauspieler eingesetzt.
  • Der Film von 1965 wurde etwas modernisiert: Statt einer Dampflok ist eine E-Lok zu sehen und Autos statt Pferdekutschen.
  • Für den Autor Richard Schweizer war es der letzte Film. Er starb noch im selben Jahr durch die eigene Hand.

Literatur

  • Johanna Spyri: Heidi. Heidis Lehr- und Wanderjahre. Mit Bildern von Hans G. Schellenberger (ungekürzte Fassung des Original-Textes von 1880). Arena, Würzburg 2004, ISBN 3-401-05706-5

Einzelnachweise

  1. Heidi. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 20. Dezember 2016.