unbekannter Gast
vom 09.10.2015, aktuelle Version,

Heinrich von Puttkamer

Heinrich von Puttkamer

Heinrich Georg Ludwig Freiherr von Puttkamer (geboren 2. Februar 1846 in Berlin; gestorben 25. August 1914 in Berlin-Friedenau) war ein preußischer Generalmajor aus dem Adelsgeschlecht Puttkamer.

Leben

Puttkamer trat in die Preußische Armee ein und nahm 1864 am Deutsch-Dänischen Krieg und 1866 am Deutschen Krieg gegen Bayern und Österreich teil. Im weiteren Verlauf seiner Militärkarriere war er vom 25. März 1893 bis 19. Mai 1896 Kommandeur des in Mainz stationierten Infanterie-Regiments „Prinz Carl“ Nr. 118.[1]

Nach seiner Verabschiedung aus dem Militärdienst arbeitete Puttkamer für den Johanniterorden und zu Beginn des Ersten Weltkrieges für das Deutsche Rote Kreuz.

Am 2. August 1900 heiratete er die damals 35 Jahre jüngere Marie Madeleine Günther, die durch unter dem Pseudonym Marie Madeleine veröffentlichte erotische Lyrik und Prosa zu Beginn des 20. Jahrhunderts weithin berühmt und berüchtigt wurde (Auf Kypros, 1900).

In den Jahren nach seinem Ausscheiden aus dem militärischen Dienst erregte er einigen Anstoß durch die Veröffentlichung politischer Satiren und kritischer Analysen des preußischen Militärwesens. Die Reaktion seiner Familie auf diese Schriften und die „obszönen“ Gedichte seiner Frau veranlassten ihn zum demonstrativen Bruch mit dem Familienverbund der Puttkamers.

Er starb am 25. August 1914 an einer Lungenentzündung.

Werke

  • Patriotische Nörgeleien. Verlag Grethlein & Co. Leipzig-Berlin-Paris 1907.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Günter Wegmann (Hrsg.), Günter Wegner: Formationsgeschichte und Stellenbesetzung der deutschen Streitkräfte 1815–1990. Teil 1: Stellenbesetzung der deutschen Heere 1815–1939. Band 2: Die Stellenbesetzung der aktiven Infanterie-Regimenter sowie Jäger- und MG-Bataillone, Wehrbezirkskommandos und Ausbildungsleiter von der Stiftung bzw. Aufstellung bis 1939. Biblio Verlag. Osnabrück 1992. ISBN 3-7648-1782-8. S. 305.