unbekannter Gast
vom 28.11.2017, aktuelle Version,

Helmut Reichenauer

Helmut Reichenauer (* 29. April 1946 in Graz) ist ein österreichischer Musikforscher, Pianist und Museumsdirektor.

Helmut Reichenauer maturierte 1964 und studierte anschließend Geschichte und Musik (Lehramt) an der Karl Franzens Universität Graz sowie der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Graz. 1971 schloss er sein Studium als Magister phil. und Magister art. ab. Reichenauer wirkte als Professor für Musik und Geschichte am Akademischen Gymnasium Graz. Er war auch Lehrbeauftragter für Musikdidaktik an der Grazer Musikhochschule, sowie als Fachinspektor für Musikerziehung am Landesschulrat für Steiermark aktiv. Außerdem konzertierte er als Instrumental- und Liedbegleiter und als Pianist.

Reichenauer forscht ansonsten primär über das Umfeld der Familie von Johann Strauss (Vater) und Johann Strauss (Sohn). Er arbeitet im Wiener Institut für Strauss-Forschung ebenso mit wie in der Johann Strauss Society of Great Britain und der Deutschen Johann Strauss Gesellschaft.

2011 gründete er den Kulturverein Wiener Blut, dessen Präsident er ist. Der Verein selbst ist Träger des Museum der Johann Strauss Dynastie in Wien und publiziert regelmäßig den Almanach - Die magische Welt der Strauss-Familie, als dessen Herausgeber er fungiert.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Erlebnis Musik, 4 Bde., Verlag Ivo Haas Salzburg
  • Johann Strauss Vater – Der musikalische Magier des Wiener Biedermeier (unter Pseudonym Frank Miller, 1999)