unbekannter Gast
vom 08.10.2016, aktuelle Version,

Henriette Sadler

Henriette Sadler (* 2. Oktober 1954 in Linz) ist eine österreichische Autorin.

Leben und Wirken

Ihre erste Textveröffentlichung erfolgte 1993 in der vom Literaturkreis Oberes Mühlviertel herausgegebenen Literaturzeitschrift Findlinge. Es folgten Beiträge u. a. in den Oberösterreichischen Nachrichten und in Anthologien.[1]

Die Autorin ist langjähriges Mitglied bei der IG Autorinnen Autoren und war von 1999 bis 2006 Mitglied beim Drehbuchforum Wien. Dem Stelzhamer-Bund gehörte sie bis 2012 an. Sie war dort Mitbegründerin der Gruppe neue mundart.[2]

Henriette Sadler ist verheiratet und hat zwei Töchter.[3]

Werke

  • Fruahliachd - Jahrbuch einer Vorstadtkindheit, St. Marien, 1996, 1. Auflage, Eigenverlag, (2003 2. Auflage)
  • Linz.sta(d)t.ionen, Ein literarischer Reiseführer, Linz, 1998, ISBN 3-85285-015-0
  • In Folge von Unzucht, Roman, Linz, Wien, 2001, ISBN 3-85285-072-X
  • Gang durch eine Dorfgeschichte, Wien, 2006
  • Linz.synchron (Ausstellungskatalog, gemeinsam mit der Fotografin Anna Zangerle), Linz, 2009
  • Freddie Mercury[4]

Libretto und Theaterstücke

  • 2001 Libretto zu der Kammeroper Asyl (Uraufführung Anton-Bruckner-Centrum/Ansfelden)
  • 2002 Asyl (Wiederaufführung Schlachthof Wels)
  • 2004 Schlafe süß (Theaterstück, Uraufführung Schlachthof Wels)

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Suche mit dem Stichwort Henriette Sadler, in: Katalog auf der Webpräsenz von Literaturhaus Wien
  2. Henriette Sadler, in: Webpräsenz von Literaturnetz
  3. Henriette Sadler, in: Linz Wort auf der Webpräsenz des Frauenzentrum
  4. Webseite: Henriette Sadler über Freddie Mercury