unbekannter Gast
vom 26.08.2016, aktuelle Version,

Hildegard Joos

Hildegard Joos (* 7. Mai 1909 in Sieghartskirchen, Niederösterreich; † 17. Januar 2005 in Wien) war eine österreichische Malerin und eine bedeutende Vertreterin der abstrakten Malerei und des Konstruktivismus.

Leben

Hildegard Joos verbrachte ihre Kindheit in Niederösterreich. Nach dem Zweiten Weltkrieg studierte sie an der Akademie der bildenden Künste in Wien.

Im Jahre 1958 wurde ihr als erster Frau eine Einzelausstellung der Wiener Secession gewidmet, der sie bereits ab 1954 als Mitglied angehörte. Von 1959 bis heute unterhielt sie ein Atelier zusammen mit ihrem Mann Harold Joos in Paris. Sie wurde vom Pariser Salon des Réalités Nouvelles geprägt, seit sie 1972 dort Mitglied wurde.

Joos wurde als „Grande Dame“ der abstrakten Malerei in Österreich bezeichnet. Schachbrett- und Rasterbilder waren wichtiger Bestandteil ihres künstlerischen Schaffens. Ihre ersten Arbeiten hingegen waren figürlich, farbig und expressiv.

Anfänglich signierte das Künstlerpaar seine Gemeinschaftsarbeiten mit „Hildegard Joos“, ab 1980 mit „H+H Joos“.

Hildegard Joos wurde 95 Jahre alt.

2014 veranstaltete der Wiener Galerist und Kunsthändler Martin Suppan eine Retrospektive der verstorbenen Künstlerin Hildegard Joos im Künstlerhaus Wien.

Einzelausstellungen (Auswahl)


  • 1958 Erste Personalausstellung in der Wiener Secession
  • 1960 Wiener Konzerthaus
  • 1961 Junge Generation Wien
  • 1962 Hildegard Joos, Hauptraum der Wiener Secession
  • 1964 Hildegard Joos, Hauptraum der Wiener Secession
  • 1965 Galerie Jeunes, Paris
  • 1966 Hildegard Joos Oeuvres récentes. Peintures-Gouaches, Amsterdam, Prinzengracht, Anne Frank Stichting
  • 1967 Hildegard Joos, Ölbilder, Galerie der Wiener Secession
  • 1968 Palazzo Artelli, Triest
  • 1969 Brücke, Bielefeld
  • 1971 C. R. D. P Orleans, Frankreich
  • 1972 Galerie Stubenbastei Wien
  • 1975 Galerie Grohmann München
  • 1978 Galerie Modern Art Wien
  • 1980 Hildegard Joos, Malerei und Graphik 1959–1979, Hauptraum der Secession Wien
  • 1984 Hildegard & Harold Joos, Museum Moderner Kunst Wien
  • 1984 Monochrome Bilder der 60er Jahre, Schloss Buchberg am Kamp, NÖ
  • 1989 Hildegard & Harold Joos, Narrative Geometrismen, Museum moderner Kunst Linz
  • 1994 H + H Joos, Narrative Geometrismen, Raumnarrative Bilder und Colour Field 1990 – 1993, NÖ Landesmuseum
  • 1996 H + H Joos, Serie Rot-Blau, Internationales Kulturzentrum Egon Schiele, Krumau
  • 1997 H + H Joos, Von den Anfängen bis heute, Österreichische Galerie Belvedere
  • 2005 „In Memorian Hildegard Joos“ Österreichische Galerie Belvedere
  • 2014 Hildegard Joos Retrospektive im Künstlerhaus Wien, Galerie Martin Suppan

Öffentliche Sammlungen (Auswahl)

  • Galerie Belvedere, Wien
  • Niederösterreichisches Landesmuseum, St. Pölten
  • MUMOK, Wien
  • Albertina Museum, Wien
  • Lentos Museum, Linz
  • Museum Liaunig, Neuhaus
  • Artothek des Bundes, Wien

Auszeichnungen