unbekannter Gast
vom 29.08.2018, aktuelle Version,

Holger Barthel

Holger Barthel (* 17. November 1959 in Stuttgart) ist ein deutscher Filmregisseur.

Barthel erhielt 2005 eine Romy in der Kategorie „Bester Film“ für Die Heilerin. Zuvor war er 10 Jahre Regieassistent[1] bei verschiedenen bedeutenden Regisseuren; u. a. bei Niki List bei dessen Film Der Schatten des Schreibers von 1994.

Filmografie

  • 1995: Kriminaltango
  • 1996: Die Unzertrennlichen
  • 1998: Zugriff
  • 1999: Jagd auf Amor
  • 1999: Schwarz greift ein – Die Brandstifter
  • 1999: Schwarz greift ein – Die Fälschung
  • 1999: SK Kölsch – Pilotfilm und Serie
  • 2000–2002: Julia – Eine ungewöhnliche Frau
  • 2001: S.O.S. Barracuda – Der Hai von Mallorca
  • 2002: Ich gehöre dir
  • 2002: In Liebe vereint
  • 2002: S.O.S. Barracuda – Terror im Paradies
  • 2004: Erbin mit Herz
  • 2004: TatortDer Wächter der Quelle
  • 2004: Die Heilerin
  • 2005: Tatort – Tödliches Vertrauen
  • 2006–2008: Der Winzerkönig
  • 2007: Die Heilerin 2
  • 2007: Lilly Schönauer – Für immer und einen Tag
  • 2008: Lilly Schönauer – Und dann war es Liebe
  • 2008: Lilly Schönauer – Hochzeit am See
  • 2009: Lilly Schönauer – Paulas Traum
  • 2009: Lilly Schönauer – Verliebt in einen Unbekannten
  • 2010: Die Mutprobe (TV)
  • 2010: Lilly Schönauer – Sommerkleid und Anzug
  • 2010: Das Glück dieser Erde (Folgen 6–9)
  • 2011: Tierärztin Dr. Mertens (Folgen 48–52)
  • 2011: Ein Sommer in Kroatien
  • 2012: SOKO Wien / Donau (3 Folgen)
  • 2014: Die Freischwimmerin

Drehbuchautor

Einzelnachweise

  1. Holger Barthel. In: Kulturdatenbank auf „kulturserver.de“. Abgerufen am 5. Juni 2014: „10 Jahre Regieassistenz (v. a. im Spielfilmbereich)“