Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 18.04.2020, aktuelle Version,

Ignaz Withalm

Ignaz Withalm (* 23. März 1851 in Gaunersdorf, Niederösterreich; † 16. September 1910 ebenda) war ein österreichischer Müller und Politiker der Christlichsozialen Partei (CSP). Als Abgeordneter war er sowohl im Landtag von Niederösterreich als auch im Reichsrat vertreten.

Leben

Er entstammte dem großbäuerlichen Milieu des südlichen Weinviertels und erbte von seinem Vater Michael Johann Withalm (1807–1880) die Withalmmühle. Ignaz Withalm engagierte sich ab 1876 in der bäuerlichen Standesvertretung im Zusammenhang mit dem entstehenden politischen Katholizismus.[1] Ab 1876 war er Mitglied des Gemeindeausschusses, 1897 wurde er zum Bürgermeister von Gaweinstal (damals noch Gaunersdorf) gewählt. Von 1902 bis zu seinem Tod 1910 war Ignaz Withalm Abgeordneter des Niederösterreichischen Landtages.[2] Bei den ersten Wahlen zum Reichsrat nach dem allgemeinen Wahlrecht 1907 wurde er als christlichsozialer Kandidat zum Abgeordneten des Wahlkreises Mistelbach-Matzen-Land gewählt. Daneben bekleidete er noch zahlreiche weitere Ämter, u. a. war er Direktor des Spar- und Vorschussvereins, Vizepräsident der AG der Lokalbahn Gänserndorf–Gaunersdorf sowie Mitglied des Bezirksschulrates und des Bezirksstraßenausschusses. Als Bürgermeister wirkte für den Bahnanschluss seiner Heimatgemeinde. Ignaz Withalm war der Großvater von Hermann Withalm, dem späteren Vizekanzler der Republik Österreich.

Einzelnachweise

  1. Helmut Wohnout: Demokratie und Geschichte, Böhlau, Wien 2009, S. 42 f., online, abgerufen am 30. Mai 2016
  2. Biographische Daten von Ignaz Withalm im Biographischen Handbuch des NÖ Landtages 1861–1921
  • Abgeordneter Withalm gestorben. In: Freiheit! / Christlich-sociale Arbeiter-Zeitung. Central-Organ der christlich-socialen Arbeiterpartei Oesterreichs / Christlich-soziale Arbeiter-Zeitung. Zentral-Organ der christlich-sozialen Arbeiterpartei Österreichs / Christlichsoziale Arbeiter-Zeitung. Zentral-Organ der christlichsozialen Arbeiterpartei Österreichs / Christlichsoziale Arbeiter-Zeitung. Zentralorgan der christlichsozialen Arbeiterpartei Oesterreichs / Oesterreichische Arbeiter-Zeitung. Zentralorgan der christlichen Arbeiter- und Angestellten-Bewegung / Oesterreichische Arbeiter-Zeitung. Zentralorgan der christlichen Arbeiter- und Angestellten-Bewegung. Stille Stunden, 24. September 1910, S. 10 (Online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/frh