Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.11.2017, aktuelle Version,

Industrieviertel-Museum

Industrieviertel-Museum

Das Industrieviertel-Museum befindet sich in der Stadt Wiener Neustadt in der Anna-Rieger-Gasse 4.

An diesem Standort befand sich eine Hammerschmiede mit danebenliegendem Werkstättengebäude. Die Hammerschmiede wurde demoliert, das Fundament vom schweren Amboss und einige Architektursteine und Werkstattsteine sind auf dem Vorplatz des Museums erhalten. Das dazugehörige Werkstättengebäude konnte erhalten werden, steht nun unter Denkmalschutz und dient heute als Museum. Die ebenerdigen Werkstätten bilden einen Hof, wobei der mittige Straßentrakt über der Hofeinfahrt mit einem Obergeschoss versehen ist.

Der Initiator und ehemalige Leiter des Museums Karl Flanner konnte als Mitarbeiter im Stadtarchiv Wiener Neustadt dieses Museum aufbauen und im Jahre 1982 eröffnen.

Literatur

  • Arbeit und Kultur. Motoren der gesellschaftlichen Entwicklung. 1982 - 2007. 25 Jahre Industrieviertelmuseum. Vorworte vom Präsidenten der Arbeiterkammer Niederösterreich und Vorsitzenden des ÖGB Niederösterreich Josef Staudinger und vom Bürgermeister der Statutarstadt Wiener Neustadt Bernhard Müller, Broschüre, Tätigkeitsbericht zu den ersten 25 Jahren, Wiener Neustadt 2007, 44 Seiten.
  Commons: Industrieviertel-Museum  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien