unbekannter Gast
vom 11.04.2014, aktuelle Version,

Inoffizielle Ringer-Europameisterschaften 1912

Inoffizielle Ringer-Europameisterschaften wurden 1912 im Mai in Budapest und im September in Wien ausgetragen.

Beim Turnier in Budapest gab es fünf Gewichtsklassen und es traten Athleten aus Ungarn, Finnland, dem Deutschen Reich und Dänemark an. In Wien gab es vier Gewichtsklassen. Teilnehmer aus dem Deutschen und dem Russischen Reich sowie aus Österreich machten die 12 Medaillen unter sich aus.

Turnier in Budapest (4. Mai 1912)

Ergebnisse

Klasse Gold Silber Bronze
- 60 kg Ungarn 1867 Jozsef Pongracz Ungarn 1867 Imre Kobor Ungarn 1867 Alajos Gaal
- 67,5 kg Ungarn 1867 Ödön Radvány Ungarn 1867 Arpad Szándo Deutsches Reich Theodor Schibilski
- 75 kg Ungarn 1867 Tibor Fischer Danemark Søren Marinus Jensen Finnland Großfurstentum 1883 Viktor Salovaara
- 82,5 kg Finnland Großfurstentum 1883 Eemeli Väre Ungarn 1867 Arpad Miskey Ungarn 1867 Jozsef Sugar
+ 82,5 kg Ungarn 1867 Béla Varga Deutsches Reich Karl Paulini Ungarn 1867 Sandor Ujlaki

Medaillenspiegel

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Ungarn 1867 Ungarn 4 3 3
2 Finnland Großfurstentum 1883 Großfürstentum Finnland 1 0 1
3 Deutsches Reich Deutsches Reich 0 1 1
4 Danemark Dänemark 0 1 0

Turnier in Wien (21. September 1912)

Ergebnisse

Klasse Gold Silber Bronze
- 60 kg Osterreich Kaisertum Friedrich Scharrer Russisches Kaiserreich 1883 Hugo Müller Deutsches Reich Otto Wolf
- 70 kg Russisches Kaiserreich 1883 Oskar Kaplur Osterreich Kaisertum Rudolf Arsenschegg Osterreich Kaisertum Viktor Fischer
- 85 kg Osterreich Kaisertum Johann Trestler Deutsches Reich Julius Mönch Russisches Kaiserreich 1883 Anton Prokop
+ 85 kg Osterreich Kaisertum Karl Bauernfeind Deutsches Reich Jakob Neser Osterreich Kaisertum Franz Mileder

Medaillenspiegel

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Osterreich Kaisertum Österreich 3 1 2
2 Russisches Kaiserreich 1883 Russland 1 1 1
3 Deutsches Reich Deutsches Reich 0 2 1