Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 17.04.2020, aktuelle Version,

Ivan Rudež

Rudež im Jahr 2018

Ivan Rudež (* 22. Dezember 1979) ist ein kroatischer Basketballtrainer.

Leben

Rudež arbeitete beim kroatischen Verein B.C. Zrinjevac ab 2004 zunächst als Jugendtrainer, dann als Co-Trainer der Herrenmannschaft, in der Saison 2006/07 dann als Cheftrainer in der zweithöchsten Spielklasse seines Heimatlandes.[1]

Im Sommer 2007 war der ältere Bruder des kroatischen Basketballprofis Damjan Rudež[2][3] für eine US-Spielervertretungsagentur als Talentesichter bei der U20-Europameisterschaft tätig,[4] zum Spieljahr 2007/08 trat er das Amt des Cheftrainers beim slowakischen Erstligisten BC Prievidza an und arbeitete auf dieser Stelle bis zum Ende der Saison 2009/10.[5] Rudež kehrte nach Kroatien zurück und war 2010/2011 als Co-Trainer beim Erstligisten KK Cedevita tätig. In der Sommerpause 2011 übernahm er den Trainerposten beim österreichischen Bundesligisten BC Vienna,[6] Ende November 2011 kam es aufgrund der schwierigen sportlichen Lage zur Trennung zwischen Rudež und den Wienern. Unter der Leitung des Kroaten hatte die Mannschaft drei Spiele gewonnen und sechs verloren.[7] Er wurde noch im selben Jahr Assistent von Trainerkoryphäe Jasmin Repeša bei Cibona Zagreb[8] und trug dort zum Gewinn des kroatischen Meistertitels 2012 bei.

2012 wurde Rudež Cheftrainer beim Schweizer Nationalligisten Lions de Genève, die er 2013 und 2015 jeweils zum Gewinn des Meistertitels sowie des Ligapokals führte. 2014 gewann er mit Genf den nationalen Pokalwettbewerb. In den Spielzeiten 2012/13[9] und 2014/15[10] wurde er vom Internetdienst eurobasket.com zum Nationalliga-Trainer des Jahres gewählt.

2016 verließ er Genf[11] und wurde slowakischer Nationaltrainer.[12] Er betreute die Nationalmannschaft bis 2018, im November 2018 übernahm er als Nachfolger des entlassenen Michael Mai das Cheftraineramt beim deutschen Zweitligisten PS Karlsruhe.[13] Er führte die Mannschaft im weiteren Verlauf des Spieljahres 2018/19 als Tabellenachter in die ProA-Endrunde, in der man im Viertelfinale mit 0:3-Siegen gegen Chemnitz ausschied.[14] Anfang Februar 2020 wurde er entlassen.[15] Zu diesem Zeitpunkt stand die Karlsruher Mannschaft mit sieben Siegen und 15 Niederlagen auf dem 15. Tabellenplatz.[16] Im April 2020 wurde er als neuer Cheftrainer des niederländischen Erstligisten Donar Groningen vorgestellt.[17]

Einzelnachweise

  1. Intervju: Ivan Rudež, trener budućnosti |. Abgerufen am 30. November 2018.
  2. Ivan Rudež rekao bolnu istinu o hrvatskoj košarci i trenerskom poslu: To je tužno i tragično! In: tportal.hr. (tportal.hr [abgerufen am 30. November 2018]).
  3. Tobias Törkott, Gerhard Wolff: Basketballer Damjan Rudez: NBA-Profi trainiert bei Karlsruhe Lions mit. In: Badische Neueste Nachrichten. 15. August 2019, abgerufen am 30. Dezember 2019.
  4. https://www.linkedin.com/in/ivan-rudez-b965a0bb
  5. Ivan Rudež imenovan za izbornika Slovačke. Abgerufen am 30. November 2018.
  6. LAOLA1.at - vorschau 1112 vienna. Abgerufen am 30. November 2018.
  7. Relevant Media GmbH: BC Vienna trennt sich von Coach Rudez - Payton übernimmt. In: relevant. (relevant.at [abgerufen am 30. November 2018]).
  8. Repeša preuzeo Cibonu: Želim malog Arapovića u seniorima. (vecernji.hr [abgerufen am 30. November 2018]).
  9. SBL_2012-2013 Basketball League SWITZERLAND - eurobasket. In: www.eurobasket.com. (eurobasket.com [abgerufen am 30. November 2018]).
  10. SBL_2014-2015 Basketball League SWITZERLAND - eurobasket. In: www.eurobasket.com. (eurobasket.com [abgerufen am 30. November 2018]).
  11. Jean-Marc Jaumin coachera les Lions de Genève la saison prochaine. In: Communes, régions, Belgique, monde, sports – Toute l'actu 24h/24 sur Lavenir.net. (lavenir.net [abgerufen am 30. November 2018]).
  12. Coach des Lions, Ivan Rudez prend les rênes de la Slovaquie. In: tdg.ch/. (tdg.ch [abgerufen am 30. November 2018]).
  13. Mai-Nachfolger steht fest: Lions verpflichten slowakischen Nationaltrainer Ivan Rudež | Baden TV. Abgerufen am 30. November 2018.
  14. BARMER 2. Basketball Bundesliga | Tabelle ProA. Abgerufen am 4. Februar 2020 (deutsch).
  15. 2. Basketball Bundesliga | PS Karlsruhe LIONS trennt sich von Headcoach Ivan Rudež. Abgerufen am 4. Februar 2020 (deutsch).
  16. BARMER 2. Basketball Bundesliga | Tabelle ProA. Abgerufen am 4. Februar 2020 (deutsch).
  17. Hayo Bijl: Coach Ivan Rudež voor drie seizoenen vastgelegd. In: Donar. Abgerufen am 17. April 2020 (niederländisch).