Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.11.2019, aktuelle Version,

Joey Shaw

Basketballspieler
Joey Shaw

Joey Shaw (am Ball) im August 2016

Spielerinformationen
Voller Name Joe Dean Shaw II
Geburtstag 9. November 1987
Geburtsort Maricopa, USA
Größe 199 cm
Position Flügel
Vereine als Aktiver
2005–2007 Vereinigte Staaten Indiana University
2007–2008 Vereinigte Staaten College of Southern Idaho
2008–2010 Vereinigte Staaten University of Nevada, Reno
2010–2012 Osterreich Oberwart Gunners
2012–2016 Osterreich Kapfenberg Bulls
2016 0000 Frankreich Hermine Nantes Atlantique

Joe Dean „Joey“ Shaw II (* 11. Juni 1987 in Maricopa) ist ein US-amerikanisch-österreichischer Basketballspieler. Der 1,99 Meter große Flügelspieler stand zuletzt beim französischen Zweitligaverein Hermine Nantes Atlantique unter Vertrag.

Laufbahn

Shaw stammt gebürtig aus Maricopa im US-Bundesstaat Arizona. Er spielte Basketball an der Deer Valley High School sowie zwischen 2005 und 2007 an der Indiana University, wobei er in der Saison 2005/06 nicht zum Einsatz kam.[1] In der Saison 2007/08 spielte er am College of Southern Idaho[2] und zwischen 2008 und 2010 an der University of Nevada, Reno.

Seinen ersten Vertrag als Berufsbasketballspieler unterzeichnete Shaw 2010 beim österreichischen Bundesligisten Oberwart Gunners[3] und wurde 2010/11 in der Liga als „Neuprofi des Jahres“ ausgezeichnet (benannt von eurobasket.com),[4] nachdem er mit den Burgenländern auf Anhieb österreichischer Meister geworden war.[5]

2012 wechselte Shaw innerhalb der Bundesliga zu den Kapfenberg Bulls.[6] Dort überzeugte er wie zuvor auch in Oberwart als offensivstarker Akteur[7] und war stets unter den besten zehn Punkteschützen der Liga zu finden. 2014 gewann er mit Kapfenberg den Pokalwettbewerb.[8]

Zur Saison 2016/17 verließ er Österreich und wechselte zum französischen Zweitligaverein Hermine Nantes Atlantique.[9] Ende Dezember 2016 wurde Shaw aus Nantes’ Kader gestrichen.[10] In zwölf Ligaspielen erzielte er im Schnitt 3,6 Punkte und 1,9 Rebounds, im Wettbewerb „Leaders Cup ProB“ verbuchte Shaw in sechs Einsätzen Mittelwerte von 11,7 Punkten sowie 3,3 Rebounds.[11]

Nationalmannschaft

Im Juni 2014 wurde Shaw österreichischer Staatsbürger[12] und später in die Nationalmannschaft berufen.[13]

  Commons: Joe Dean Shaw  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Joey Shaw - 2006-07 Men's Basketball. Abgerufen am 26. Februar 2017.
  2. Eric LarsenTimes-News writer: CSI basketball lands transfer guard from Indiana. In: Twin Falls Times-News. (magicvalley.com [abgerufen am 26. Februar 2017]).
  3. US-Neuzugang bei Oberwart Gunners - oesterreich.ORF.at. Abgerufen am 26. Februar 2017.
  4. Austrian Basketball, Teams, Scores, Stats, News, Standings - eurobasket.com. In: www.eurobasket.com. (eurobasket.com [abgerufen am 26. Februar 2017]).
  5. Oberwart Gunners - History. Abgerufen am 26. Februar 2017 (englisch).
  6. STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H.: Vier neue US-Legionäre für Kapfenberg. In: derStandard.at. (derstandard.at [abgerufen am 26. Februar 2017]).
  7. Basketball: Bullen setzen auf ihre "Mikrowelle". In: www.kleinezeitung.at. (kleinezeitung.at [abgerufen am 26. Februar 2017]).
  8. Die Bulls sind Cupsieger 2014. Abgerufen am 26. Februar 2017 (deutsch).
  9. Joey Shaw wechselt von Kapfenberg in die zweite französische Liga | Sky Sport Austria. In: Sky Sport Austria. (skysportaustria.at [abgerufen am 26. Februar 2017]).
  10. Basket-ball (Pro B). L'Hermine Nantes "coupe" Joey Shaw. In: Presse Océan. (presseocean.fr [abgerufen am 26. Februar 2017]).
  11. Joey Shaw - Nantes – Joueurs - Pro B – LNB.fr. Abgerufen am 26. Februar 2017 (fr-FR).
  12. STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H.: 21 Sportlerinnen und Sportler eingebürgert. In: derStandard.at. (derstandard.at [abgerufen am 26. Februar 2017]).
  13. Joe Shaw | EuroBasket (2015) | FIBA Europe. Abgerufen am 26. Februar 2017.