Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.03.2020, aktuelle Version,

Johann-Matthias Graf von der Schulenburg

Johann-Matthias Graf von der Schulenburg (* 20. Juni 1950 in Hamburg) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Hannover.

Leben

Er stammt aus dem deutschen Adelsgeschlecht derer von der Schulenburg und aus dem Hause Beetzendorf I. Seine Eltern waren Werner Graf von der Schulenburg und Rosemarie, Tochter von Joachim von Blücher.[1] Sein Bruder Michael wurde 1947 geboren.

Von der Schulenburg ist in Hamburg geboren und nach Matthias Johann von der Schulenburg, Generalfeldmarschall im Dienste der Republik Venedig, benannt. Er ging in Lippstadt und Bielefeld zur Schule, ist verheiratet, hat drei Söhne, ist von der Konfession evangelisch und Rechtsritter des Johanniterordens. Seit 2013 ist er Mitglied der Ordensregierung (zunächst als Ordensschatzmeister[2], seit 2019 als Ordenswerkmeister[3][4]) des Johanniterordens.

Er leitet die im schulenburgischen Familienbesitz befindliche Forstverwaltung der Grafen von der Schulenburg. Von 2009 bis 2017 war er Vorsitzender des schulenburgschen Familienverbandes.

Nach Beendigung seiner Bundeswehrzeit (Leutnant der Reserve) studierte er Volkswirtschaftslehre, Soziologie und Jura an den Universitäten Bielefeld, Göttingen und der Universidad Internacional Menéndez Pelayo in Santander. Er promovierte und habilitierte an der LMU München.[5]

Bevor er an das Wissenschaftszentrum Berlin ging, wo er die Abteilung Marktprozeß und Unternehmensentwicklung leitete, forschte er ein Jahr an der Princeton University. Außerdem war er Gastprofessor in Aix-en-Provence, der École des hautes études commerciales (HEC) in Jouy-en-Josas, und der Duke University, North Carolina. Neben dem Ruf an die Universität Hannover erhielt er Rufe an die Universitäten Köln, Ulm, München sowie die TU Berlin.[5]

Mitgliedschaften und Funktionen

Literatur

  • Rosemarie Gräfin von der Schulenburg (Mutter von Johann-Matthias Graf von der Schulenburg): Das war's., Cuvillier Verlag Göttingen 2002/2004, ISBN 3-89873-604-0, S. 184 ff.

Anmerkungen

  1. Lebenslauf auf Internetpräsenz des Centers for Health Economics Research Hannover. (PDF)
  2. Johanniterorden: Ritterschlag des Johanniterordens. Die Johanniter, 24. Juni 2013, abgerufen am 5. März 2020.
  3. Johanniterorden: Ritterschlag 2019. Die Johanniter, 2. Juli 2019, abgerufen am 5. März 2020.
  4. Johanniterorden: Ordensregierung. Die Johanniter, abgerufen am 5. März 2020.
  5. 1 2 3 Institut für Versicherungsbetriebslehre Leibniz Universität Hannover: Prof. Dr. rer. pol. Johann-Matthias Graf von der Schulenburg. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, abgerufen am 5. März 2020.
  6. Mitgliedseintrag von Johann-Matthias Graf von der Schulenburg bei der Akademie der Wissenschaften und der Literatur
  7. EuropAcad (Memento vom 11. Januar 2014 im Internet Archive) Johann-Matthias Graf von der Schulenburg → 2009
  8. Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie e.V. (dggö): Vorstand. Bisherige Vorsitzende der DGGÖ. Abgerufen am 5. März 2020.
  9. Deutsche Wildtier Stiftung: Initiative Transparente Zivilgesellschaft