Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 18.06.2018, aktuelle Version,

Johann Brait

Johann Brait (* 9. Oktober 1937 in Münzkirchen) ist ein österreichischer Landwirt und Politiker (ÖVP). Er war von 1984 bis 1997 Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag.

Leben

Brait, drittes Kind einer Münzkirchener Bauernfamilie, besuchte ab 1960 die Landwirtschaftliche Fachschule Otterbach in St. Florian am Inn. 1965 legte er die Meisterprüfung ab und übernahm den elterlichen Hof. Er ist seit 1962 verheiratet und hat fünf Kinder; einer seiner Söhne ist der Bürgermeister der Gemeinde St. Florian am Inn, Bernhard Brait.

Politik

Brait war seit Dezember 1984 Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag, wo er für Josef Landlinger nachrückte.[1] In der XXIV. Gesetzgebungsperiode ab 1991 war Brait Obmann des Ausschusses für volkswirtschaftliche Angelegenheiten sowie Mitglied im Ausschuss für Bau- und Straßenangelegenheiten und im EU- und Integrationsausschuss; zudem war er Klubobmann-Stellvertreter im ÖVP-Landtagsklub.[2] Nachdem 1995 der bisherige Klubobmann Franz Hiesl als Landesrat in die Landesregierung berufen wurde, übernahm Brait dessen Funktion.[3] 1997 schied er mit dem Ende der XXIV. Gesetzgebungsperiode aus dem Landtag aus.[4]

Daneben war Brait ab 1985 Bezirksobmann des Bauernbundes in Schärding sowie Obmann der Bezirksbauernkammer Schärding. Von 1999 bis 2014 war er Bezirks-Altbauernobmann,[5] von 2013 bis 2017 Obmann des Seniorenbundes St. Florian am Inn.[6][7]

Auszeichnungen

Literatur

  • Harry Slapnicka: Oberösterreich – Die politische Führungsschicht ab 1945 (= Beiträge zur Zeitgeschichte Oberösterreichs. Band 12). Oberösterreichisches Landesarchiv, Linz 1989, ISBN 978-3-900313-47-0, S. 30.

Einzelnachweise

  1. Angelobung von zwei neuen Mitgliedern des O.ö. Landtages. In: Stenographische Protokolle des Oberösterreichischen Landtages, XXII. Gesetzgebungsperiode. 42. Sitzung am 10. und 11. Dezember 1984. S. 3 (Digitalisat).
  2. Verlesung der Anzeigen über die Wahl der Obmänner (Stellvertreter) der einzelnen Klubs. In: Stenographische Protokolle des Oberösterreichischen Landtages, XXIV. Gesetzgebungsperiode. 1. Sitzung am 30. Oktober 1991. S. 2 (Digitalisat).
  3. Ratzenböck übergibt salomonisch: Pühringer voran, Leitl mächtiger. Oberösterreichische Nachrichten, 27. Januar 1995, abgerufen am 16. März 2017.
  4. Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder des Oö. Landtages. In: Stenographische Protokolle des Oberösterreichischen Landtages, XXV. Gesetzgebungsperiode. 1. Sitzung am 31. Oktober und 3. November 1997. S. 3 f. (Digitalisat).
  5. Neuwahl in der Altbauerngemeinschaft Schärding. Bauernbund Oberösterreich, 24. März 2014, abgerufen am 10. November 2017.
  6. Linda Lenzenweger: Neuer Obmann für Seniorenbund St. Florian. meinbezirk.at, 26. Februar 2013, abgerufen am 10. November 2017.
  7. David Ebner: Neuer Chef für St. Florians Seniorenbund. meinbezirk.at, 28. Februar 2017, abgerufen am 10. November 2017.