Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 01.03.2020, aktuelle Version,

Johann Kärle

Johann Kärle, auch Kerle, (* 15. Jänner 1835 in Hinterhornbach in Tirol; † 30. April 1913 ebenda) war ein österreichischer Maler.

Leben

Johann Kärle war von 1855 bis 1857 beim klassizistischen Maler Anton Köpfle in Weißenbach am Lech in der Lehre. Er besuchte die Gewerbeschule in München und studierte danach von 1859 bis 1861 an der Akademie der Bildenden Künste München. Ab 1861 war er in Tirol als Kirchenmaler hauptsächlich für Fresken tätig. Er hatte eine gute Technik und malte im Stil der späten Nazarener.

Werke

Deckenfresko in Vierpassfeld Heiliger Wandel in der Pfarrkirche Schlins (1889)
Fresken
Altarblätter
Kreuzwegstationen

Literatur

Commons: Johann Kärle  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Dehio Tirol 1980
  2. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Dehio Vorarlberg 1983