unbekannter Gast
vom 30.12.2014, aktuelle Version,

Johann Pölz

Johann Pölz (* 16. Oktober 1920 in Waidhofen an der Ybbs; † 7. Februar 1978 in Amstetten) war ein österreichischer Politiker (SPÖ) und Werkmeister. Er war von 1959 bis 1978 Abgeordneter zum Nationalrat.

Pölz besuchte nach der Pflichtschule eine Gewerbeschule und erlernte den Beruf des Tischlers. Er bildete sich an der Sozialakademie weiter und war beruflich als Werkmeister tätig. Zudem engagierte er sich politisch als Bezirksobmann der SPÖ in Amstetten und war ab 1965 Bürgermeister dieser Gemeinde. Pölz vertrat die SPÖ zwischen dem 9. Juni 1959 und dem 6. Februar 1978 im Nationalrat. Nach dessen frühem Tod folgte Pölz Rudolf Fertl in den Nationalrat nach. Pölz zu Ehren wurde in Amstetten die „Johann-Pölz-Halle“ benannt.