Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 20.09.2015, aktuelle Version,

Josef Beyer

Josef Beyer (1898)
Allegorische Figur Gesetz, Laibach (um 1896)
Caesar (1900), Parlamentsgebäude Wien

Josef Beyer (* 22. Februar 1843 in Wien; † 21. August 1917 ebenda) war ein österreichischer Bildhauer des Historismus.

Leben

Josef Beyer lernte ab 1853 in der k.k. Erzgießerei bei Dominik Fernkorn, ehe er 1874–1877 bei Carl Kundmann an der Akademie der bildenden Künste Wien studierte. Danach trat er mit einem Reisestipendium eine Italienreise an. 1878 wurde er Mitglied des Wiener Künstlerhauses. Nach seinem Tode wurde er auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 0, Reihe 0, Nr. 577) bestattet.

Werk

Josef Beyer war dem Historismus verpflichtet. Im Zuge des Ausbaus der Wiener Ringstraßenzone schuf er für mehrere Monumentalbauten plastischen Figurenschmuck.

Literatur

  Commons: Josef Beyer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien