Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 30.04.2020, aktuelle Version,

Josef Häupl

Josef Häupl (* 1926 in Pram; † 1984 in Linz) war ein österreichischer Maler.

Leben und Wirken

Sein Bruder ist der österreichische Kunstpädagoge, Maler, Grafiker und Bildhauer Engelbert Häupl. Engelbert Kliemstein widmete ihm eine Ausstellung in seiner Galerie. Einige Zeit lebte und arbeitete er im Egon-Hofmann-Haus.

Werke

  • Haus im Garten, Ölgemälde, Oberösterreichisches Landesmuseum

Ausstellungen

  • Das Umfeld, Kliemsteinhaus (2006)
  • Tür an Tür, Atelierhaus der Wirtschaft OÖ., Nordico, Stadtmuseum der Stadt Linz (2008)
  • Sonderausstellung Engelbert und Josef Häupl, Ein- und Rückblicke in das künstlerische Schaffen der beiden Brüder aus Pram, Furthmühle in Pram (2012)

Literatur

  • Franz Engl:[1] Nachruf im Jahrbuch der Innviertler Künstlergilde 1984/85. S. 132f.
  • Wilhelm Koller: Eine große stille Flamme erlosch. Zum Gedenken an Josef Häupl. In: Oberösterreich. Kulturzeitschrift, Jahrgang 34, Heft 4, 1984, S. 11–13.
  • Otto Wutzel: Erinnerungen an Josef Häupl. In: Mühlviertler Heimatblätter. Jahrgang 25, Heft 3, 1985, S. 27–28.

Einzelnachweise

  1. Franz Engl. In: Webpräsenz von Regiowiki.at