unbekannter Gast
vom 12.11.2016, aktuelle Version,

Josef Sedelmayer

Josef Sedelmayer (* 14. November 1933 in St. Pölten; † 29. Oktober 2016[1]) war ein österreichischer Tischtennis-Nationalspieler. Er gehörte in den 1950er und 1960er Jahren zu den besten Spielern Österreichs.

Werdegang

Josef Sedelmayer spielte bei den Vereinen ESV St. Pölten (ab 1946),[2] in den 1950er und 1960er Jahren bei BBSV (Bundesbahn-Sportverein) Wien<[3][4] in der Staatsliga und später bei Polizei SV Wien[1] und SV Schwechat, dem er als Spielertrainer zu mehreren Aufstiegen verhalf.[5][6]

Sedelmayer wurde 1955 und 1957 österreichischer Meister im Einzel. Dazu kommen mehrere vordere Platzierungen:[7]

  • 1957: Sieg im Doppel mit Ernst Wagner, Sieg im Mixed mit Trude Hübl
  • 1959: Platz 2 im Doppel mit Viktor Hirsch
  • 1960: Platz 2 im Einzel
  • 1965: Platz 2 im Einzel, Sieg im Doppel mit Günter Heine

1964 siegte er im ÖTTV-Ranglistenturnier.[8] Zwischen 1957 und 1965 nahm er viermal an Weltmeisterschaften und zweimal an Europameisterschaften (1958, 1962) teil. Dabei kam er niemals in die Nähe von Medaillenrängen.

Nach dem Ende seiner Zeit als Spitzenspieler wurde er 1971 Vereinsleiter des SV Schwechat[9][10] und Couch des SVS Niederösterreich.[11] Unter seiner Regie marschierte die Herrenmannschaft des SV Schwechat nach mehrmaligen Aufstiegen von der 2. Kreisklasse in die österreichische Bundesliga. Zudem trainierte er Werner Schlager, dessen Erfolge nach Expertenmeinung die Handschrift von Josef Sedelmayer tragen. Ab 1972 errang Sedelmayer mehrere Staatsmeistertitel bei den Senioren.

2006 wurde Sedelmayer für seine Verdienste mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Österreichischen Tischtennisverbandes ÖTTV geehrt.[12]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank

[13]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
AUT Europameisterschaft 1958 Budapest HUN letzte 16
AUT Weltmeisterschaft 1965 Ljubljana YUG letzte 64 Qual letzte 64 21
AUT Weltmeisterschaft 1963 Prag TCH letzte 256 letzte 128 letzte 128 17
AUT Weltmeisterschaft 1959 Dortmund FRG letzte 64 letzte 128 keine Teiln.
AUT Weltmeisterschaft 1957 Stockholm SWE letzte 32 letzte 64 Scratched 11

Einzelnachweise

  1. 1 2 Nachruf Josef Sedelmayer (abgerufen am 11. November 2016)
  2. NÖ Landesverband. Tischtennis-Nachrichten 1975/4 Seite 15 (abgerufen am 23. Mai 2012; PDF; 1,2 MB)
  3. TT-Schau 1964/12 Seite 15 (abgerufen am 23. Mai 2012; PDF; 1,9 MB)
  4. TT-Schau 1965/4 Seite 42 (abgerufen am 23. Mai 2012; PDF; 3,7 MB)
  5. NÖ Landesverband. Tischtennis-Nachrichten 1977/6 (abgerufen am 23. Mai 2012; PDF; 1,6 MB)
  6. Webseite des SV Schwechat (abgerufen am 7. Februar 2016)
  7. Handbuch des ÖTTV, Ausgabe 07/2011 (abgerufen am 23. Mai 2012)
  8. TT-Schau 1964/11 Seite 13 (abgerufen am 23. Mai 2012; PDF; 2,1 MB)
  9. NOE TT-Nachrichten 1986/7 (PDF; 986 kB) (abgerufen am 23. Mai 2012)
  10. Österreichische TT-Zeitung 2002/48 Seite 7 (Memento vom 4. Mai 2005 im Internet Archive) (abgerufen am 23. Mai 2012; PDF; 1,4 MB)
  11. Österreichischer TT-Verband Nr.03_090709 (abgerufen am 23. Mai 2012)
  12. WTTV Nachrichten 2006/07 Nr. 3 Seite 3 (abgerufen am 23. Mai 2012; PDF; 647 kB)
  13. Josef Sedelmayer Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 23. Mai 2012)