Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.05.2020, aktuelle Version,

Joseph Leonhard Banniza von Bazan

Joseph Leonhard Banniza von Bazan (* 29. März 1733 in Würzburg; † 20. Dezember 1800 in Innsbruck) war ein österreichischer Jurist.

Alphabetisches Gesetzlexikon über das allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, 1788

Leben

Er studierte in Würzburg und ging 1755 mit seinem Vater Johann Peter Banniza von Bazan[1] (1707–1775) nach Wien, wo er zum Dr. jur. promovierte. 1762 erhielt er die ordentliche Professur. Im Jahre 1768 wurde er in Innsbruck Professor des bürgerlichen und peinlichen Rechts, 1782 des geistlichen und vaterländischen Rechts. Er verfasste rechtswissenschaftliche Schriften, die besonders das Zivil- und Kriminalrecht behandeln.

Sein Bruder Ignaz Banniza wurde am 30. Januar 1794 in den österreichischen Ritterstand erhoben.

Publikationen

  • Johann Thomas von Trattner (Hrsg.): Triga disquisitionum ex iure naturae. Wien 1758 (Latein, Online [abgerufen am 27. Mai 2020]).
  • Johann Thomas von Trattner (Hrsg.): Disquisitio ex iure germanico de utilitate atque necessitate studii iuris Germanici civilis communis. Wien 1760 (Latein, Online [abgerufen am 27. Mai 2020]).
  • Georg Ludwig Schulz (Hrsg.): Delineatio iurisprudentiae naturalis. Wien 1762 (Latein, Online [abgerufen am 27. Mai 2020]).
  • Georg Ludwig Schulz (Hrsg.): Disquisitio de analogia iuris Germanici civilis communis, cum iure provinciali Austriaco, Hungarico, Bohemico, Moravico et Tirolensi. Wien 1761 (Latein, Online [abgerufen am 27. Mai 2020]).
  • Leopold Johann Kaliwoda (Hrsg.): Disquisitio de analogia iuris germanici civilis communis et provincialis Austriaci quoad successionem. Wien 1765 (Latein, Online [abgerufen am 27. Mai 2020]).
  • Johann Thomas von Trattner (Hrsg.): Vollständige Abhandlung von den sämmtlichen österreichischen Gerichtsstellen. Wien 1767 (Latein, Online [abgerufen am 27. Mai 2020]).
  • Delineatio iuris criminalis secundum constitutionem Theresianum et Carolinam, 1771, 1773.
    • Johann Thomas von Trattner (Hrsg.): Delineatio iuris criminalis secundum Constitutionem Carolinam ac Theresianam. Innsbruck 1771 (Latein).
    • Johann Thomas von Trattner (Hrsg.): Delineatio iuris criminalis secundum Constitutionem Carolinam ac Theresianam. Innsbruck 1773 (Latein, Online [abgerufen am 27. Mai 2020]).
  • Johann Thomas von Trattner (Hrsg.): Disquisitio de tortura. Wien 1774 (Latein, Online [abgerufen am 27. Mai 2020]).
  • Disquisitiones iuris plani ac controversi Pandectarum ad. J. G. Heineccii Elementa iuris civilis, 1780–82.
  • Gründliche Anleitung zu dem allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuche, 1787.
  • Joseph Edlen von Kurzbek (Hrsg.): Alphabetisches Gesetzlexikon über das allgemeine bürgerliche Gesetzbuch. Wien 1788 (Online [abgerufen am 27. Mai 2020]).

Literatur

Einzelnachweise

  1. Zur Familie vgl. auch Hermann Bannizza: Beiträge zur Geschichte der Geschlechter Bannizza/Panizza. Neustadt an der Aisch 1966 (= Deutsches Familienarchiv. Sonderdruck 32).