Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 22.05.2020, aktuelle Version,

Judenau-Baumgarten

Marktgemeinde
Judenau-Baumgarten
Wappen Österreichkarte
Wappen von Judenau-Baumgarten
Judenau-Baumgarten (Österreich)
Judenau-Baumgarten
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Tulln
Kfz-Kennzeichen: TU
Hauptort: Judenau
Fläche: 14,31 km²
Koordinaten: 48° 17′ N, 16° 2′ O
Höhe: 187 m ü. A.
Einwohner: 2.249 (1. Jän. 2019)
Bevölkerungsdichte: 157 Einw. pro km²
Postleitzahl: 3441
Vorwahl: 02274
Gemeindekennziffer: 3 21 12
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 41
3441 Judenau-Baumgarten
Website: www.judenau-baumgarten.at
Politik
Bürgermeister: Georg Hagl (ÖVP)
Gemeinderat: (2020)
(21 Mitglieder)
14
4
3
14  4  3 
Insgesamt 21 Sitze
Lage von Judenau-Baumgarten im Bezirk Tulln
AbsdorfAtzenbruggFels am WagramGrafenwörthGroßriedenthalGroßweikersdorfJudenau-BaumgartenKirchberg am WagramKlosterneuburgKönigsbrunn am WagramKönigstettenLangenrohrMichelhausenMuckendorf-WipfingSieghartskirchenSitzenberg-ReidlingSt. Andrä-WördernTulbingTulln an der DonauWürmlaZeiselmauer-WolfpassingZwentendorf an der Donau Lage der Gemeinde Judenau-Baumgarten im Bezirk Tulln (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap

Schloss Judenau
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Judenau-Baumgarten ist eine Marktgemeinde mit 2249 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2019[1]) im Bezirk Tulln in Niederösterreich.

Geografie

Judenau-Baumgarten liegt südlich von Tulln am Südrand des Tullnerfeldes. Das Gemeindegebiet gehört zur raumplanerischen Hauptregion „Niederösterreich Mitte[2] und wird landschaftlich zum Mostviertel gezählt. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 14,35 km², davon sind 15,1 Prozent bewaldet. Klimatisch gesehen hat die Gemeinde, wie das gesamte Tullnerfeld, pannonisches Klima, d. h. heiße Sommer, kalte Winter.

Das Gemeindegebiet wird im Westen von der Großen Tulln und im Osten von der Kleinen Tulln durchflossen. Die höchste Erhebung ist der Nordgipfel des bewaldeten Aubergs (355 m ü. A.) südlich von Freundorf, der zur Molassezone gehört und aus Robulus-Schlier besteht.[3]

Gemeindegliederung

Das Gemeindegebiet umfasst folgende vier Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2019[4]):

  • Baumgarten am Tullnerfeld (877)
  • Freundorf (421)
  • Judenau (752)
  • Zöfing (199)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Baumgarten am Tullnerfeld, Freundorf, Judenau und Zöfing.

Nachbargemeinden

Geschichte

Die älteste bekannte urkundliche Erwähnung als Judinowa stammt von 1108/22. Der Besitz des Gebiets wechselte von den Rittern Matseber auf die Freiherrn Rueber. Diese verkauften das während der Ersten Wiener Türkenbelagerung 1529 zerstörte Schloss Judenau im Jahr 1583 an Helmhard Jörger. Dessen Schlossneubau wurde durch das Erdbeben von 1590 wieder zerstört. Auch danach wechselten die Besitzer der Herrschaft Judenau, 1701 folgten die Fürsten Liechtenstein, die das Schloss als Sommerresidenz ausbauten. 1857 stiftete Alois von Lichtenstein das Schloss mit Gärten dem niederösterreichischen Waisenhausfond. Im Jahr 1877 wurde Judenau zum Markt erhoben.[5] In der NS-Zeit wurde der Ort nicht umbenannt.

Bevölkerungsentwicklung

Die Bevölkerung wächst seit 50 Jahren kontinuierlich. Von 1991 bis 2001 waren sowohl Geburtenbilanz (+111) als auch Wanderungsbilanz (+251) stark positiv. In den folgenden zehn Jahren gingen sowohl die Geburtenrate als auch die Zuwanderung zurück, beide Bilanzen blieben aber positiv.[6]

Politik

BW

Der Gemeinderat hat 21 Mitglieder.

Bürgermeister
  • 1970–1972 Leopold Grünzweig (SPÖ)
  • bis 2010 Friedrich Schaffler (ÖVP)
  • seit 2010 Georg Hagl (ÖVP)

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Schloss Judenau
Pfarrkirche Freundorf
Filialkirche Baumgarten
BW
  • Schloss Judenau
  • Katholische Pfarrkirche Freundorf hl. Johannes der Täufer
  • Katholische Pfarrkirche Judenau Hll. Dreifaltigkeit
  • Katholische Filialkirche am Tullnerfeld hl. Ulrich

Wirtschaft

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 75, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 46. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 996. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 49,78 Prozent.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Gemeinde

Literatur

  • Roderich Geyer: Die Baugeschichte des Schlosses Judenau. Heimatkundlicher Arbeitskreis für die Stadt und den Bezirk Tulln, Tulln 2008.
  • Gerhard Huppmann: Die Mundart von Judenau im südlichen Tullnerfeld und seiner Umgebung. Sprachbiologische Untersuchungen. Dissertation, Universität Wien 1961.
Commons: Judenau-Baumgarten  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria - Bevölkerung zu Jahresbeginn 2002-2019 nach Gemeinden (Gebietsstand 1.1.2019)
  2. Perspektiven für die Hauptregionen. (PDF) S. 27, abgerufen am 12. Januar 2014.
  3. Rudolf Oberhauser: Der Geologische Aufbau Österreichs. Springer-Verlag, 2013, S. 167. online in der Google-Buchsuche
  4. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2019 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2019), (CSV)
  5. Judenau. Gemeinde Judenau-Baumgarten. Ortsgeschichte www.gedaechtnisdeslandes.at (Niederösterreichische Museen).
    Schloss Judenau „Rettet das Kind“. meinberirk.at vom 30. Oktober 2016.
  6. Statistik Austria, Ein Blick auf die Gemeinde Judenau-Baumgarten, Bevölkerungsentwicklung. Abgerufen am 4. März 2019.
  7. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 1995 in Judenau-Baumgarten. Amt der NÖ Landesregierung, 30. März 2000, abgerufen am 3. Februar 2020.
  8. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2000 in Judenau-Baumgarten. Amt der NÖ Landesregierung, 4. Februar 2005, abgerufen am 3. Februar 2020.
  9. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2005 in Judenau-Baumgarten. Amt der NÖ Landesregierung, 4. März 2005, abgerufen am 3. Februar 2020.
  10. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2010 in Judenau-Baumgarten. Amt der NÖ Landesregierung, 8. Oktober 2010, abgerufen am 3. Februar 2020.
  11. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2015 in Judenau-Baumgarten. Amt der NÖ Landesregierung, 1. Dezember 2015, abgerufen am 3. Februar 2020.
  12. Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2020 in Judenau-Baumgarten. Amt der NÖ Landesregierung, 26. Januar 2020, abgerufen am 3. Februar 2020.