unbekannter Gast
vom 16.06.2017, aktuelle Version,

Kärntner Tourismusschule

BW

Die Kärntner Tourismusschule (kurz: KTS) als Schule des Landes Kärnten mit Öffentlichkeitsrecht steht in der Stadtgemeinde Villach.

Ausbildungsrichtungen

Höhere Lehranstalt für Tourismus (HLT). Die HLT ist eine fünfjährige berufsbildende höhere Lehranstalt, welcher mit einer Reife- und Diplomprüfung abschließt. Die Absolventen führen die Berufsbezeichnung "Touristikkauffrau" bzw. "Touristikkaufmann". Die Höhere Lehranstalt dient dem Erwerb höherer Bildung unter besonderer Berücksichtigung der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Der Lehrplan umfasst die Ausbildung in allgemein bildenden, fachpraktischen, tourismuswirtschaftlichen und kaufmännischen Unterrichtsgegenständen sowie Pflichtpraktika als Vorbereitung für den Eintritt in das Berufsleben. Vor Eintritt in den 5. Jahrgang ist eine Pflichtpraktikumszeit von 32 Wochen nachzuweisen.

Hotelfachschule (HFS). Die HFS ist eine dreijährige berufsbildende mittlere Lehranstalt, welche mit einer Abschlussprüfung abschließt. Die Absolventen führen die Berufsbezeichnung "Hotelkauffrau" bzw. "Hotelkaufmann". Die Hotelfachschule hat die Aufgabe, den Schülern jenes Grundwissen und Können zu vermitteln, das unmittelbar zur Ausübung der Berufe in der Tourismuswirtschaft, insbesondere im Beherbergungs-, Gast- und Schankgewerbe befähigt. Der Lehrplan umfasst die Ausbildung in allgemein bildenden, fachpraktischen, tourismuswirtschaftlichen und kaufmännischen Unterrichtsgegenständen sowie Pflichtpraktika als Vorbereitung für den Eintritt in das Berufsleben. Vor Eintritt in die 3. Klasse ist eine Pflichtpraktikumszeit von 24 Wochen nachzuweisen.

Kolleg für Tourismus (TK). Das zweijährige/viersemestrige Kolleg für Tourismus möchte Maturanten innerhalb von kurzer Zeit fit für den Berufseinstieg machen. Es wird mit einer Diplomprüfung abgeschlossen. Die Absolventen tragen den Berufstitel "Touristikkauffrau" bzw. "Touristikkaufmann". Aufnahmevoraussetzung für das Kolleg für Tourismus ist der erfolgreiche Abschluss einer allgemein bildenden höheren Schule (Reifeprüfung) bzw. einer berufsbildenden höheren Schule (Reife- und Diplomprüfung). Ausländische Bewerber müssen gute Deutsch- und Englischkenntnisse nachweisen können. Die Ausbildung soll die Absolventen dazu befähigen, Managementqualifikationen zu entwickeln und nach einschlägiger Berufspraxis gehobene Tätigkeiten in der Tourismuswirtschaft auszuüben und Führungspositionen einzunehmen.

Atrium

Es dient den Schülern der KTS als Internat und Lehrhotel. Das Lehrhotel verfügt neben den üblichen gastronomischen Einrichtungen eines Hotels gehobener Kategorie über Aufenthaltsräume, Teeküchen, Werkräume, ein Musikzimmer sowie über ein Fitnesscenter (bestehend aus Fitnessraum, Whirlpool, Sauna, Dampfbad und Solarium). Die Verpflegung der Internatsschüler - aber auch jener externen Schüler, die an der Mittagsverpflegung teilnehmen, - erfolgt durch die Betriebsküche der KTS. Die Schüler werden im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes "Betriebspraktikum" sowohl in der Betriebsküche als auch im Service eingeteilt.

Leitung

  • bis ? Helmut Presch
  • seit ? Gerfried Pirker[1]

Einzelnachweise

  1. Vanessa Pichler: 45 Jahre Kärntner Tourismusschule meinbezirk.at, 16. November 2015