Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 14.12.2019, aktuelle Version,

König der Herzen

Filmdaten
Originaltitel König der Herzen
Produktionsland Deutschland, Österreich
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2006
Länge 89 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Helmut Förnbacher
Drehbuch Werner Sallmaier
Produktion
  • Jana Brandt (ARD/Degeto)
  • Hans-Wolfgang Jurgan (ORF)
  • Alfred Strobl (line producer)
Musik Hannes M. Schalle
Kamera Karl Steinberger
Schnitt Uschi Erber
Besetzung

König der Herzen ist ein deutsch-österreichischer Fernsehfilm. Die Erstausstrahlung der romantischen Komödie fand am 31. März 2006 in Das Erste statt. Der Film wurde von Lisa Film für ARD Degeto und den ORF produziert. Die Hauptrolle spielt Florian Silbereisen.

Die Dreharbeiten fanden im Ausseerland in der Steiermark statt.

Handlung

Florian König ist Anfang 20 und lebt bei seiner Mutter. Er hilft ihr, wo er kann.

In der Wochenzeitung "Alt Ausseer Bote" berichtet er über ein Findelkind, welches in der Babyklappe des Krankenhauses von Bad Aussee abgegeben wurde, und wird daraufhin von Chefredakteur Anton Grimmeisen entlassen. Als aber die Herausgeberin Caroline Moosbichler davon erfährt, fordert sie die sofortige Wiedereinstellung Florians. Er soll an der Geschichte dranbleiben.

Dabei findet er heraus, dass die Mutter aus purer Verzweiflung gehandelt hat, und er kommt der Liebe zwischen Jutta Lechner und Thomas Gschnitzer auf die Spur. Aus dieser Liebe stammt das Kind.

Leider sind die beiden Familien zerstritten und stehen dem Glück der Beiden im Weg. Thomas ist nach Kanada ausgewandert. Florian veröffentlicht die Geschichte unter dem Titel Romeo und Julia auf der Alm und kann den uralten Streit der Familie schlichten. Am Ende erhält er mit König der Herzen seine eigene Kolumne.[1][2][3]

Kritiken

TV Spielfilm bezeichnete den Film als Kitsch mit Infarktrisiko.[4]

Einzelnachweise

  1. Helmut Förnbacher: König der Herzen. MCP Sound & Media AG, abgerufen am 26. Januar 2019.
  2. König der Herzen - Trailer, Kritik, Bilder und Infos zum Film. Abgerufen am 26. Januar 2019.
  3. König der Herzen | Film 2006. Abgerufen am 26. Januar 2019.
  4. TV Spielfilm Online: König der Herzen - Filmkritik - Film - TV SPIELFILM. Abgerufen am 26. Januar 2019 (deutsch).