Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.10.2017, aktuelle Version,

Kabinett Durnwalder V

Das Kabinett Durnwalder V war die XIV. Südtiroler Landesregierung und gleichzeitig die fünfte unter Vorsitz von Landeshauptmann Luis Durnwalder. Das Kabinett war vom 18. Dezember 2008 bis zum 8. Jänner 2014 im Amt. Gewählt wurde es vom Südtiroler Landtag in seiner Zusammensetzung nach den Wahlen 2008.

Zusammensetzung

Name Amt Partei Sprachgruppe Ressort
Luis Durnwalder Landeshauptmann SVP deutsch Örtliche Körperschaften, Brand- und Zivilschutz, Forstwirtschaft, landwirtschaftliches Versuchswesen; ab Jänner 2013 zusätzlich Landwirtschaft
Hans Berger 1. Landeshauptmann­stellvertreter SVP deutsch Tourismus, Landwirtschaft, Grundbuch und Kataster; ab Juli 2012 zusätzlich Raumordnung, Natur- und Landschaftsschutz; im Jänner 2013 zurückgetreten
Richard Theiner 1. Landeshauptmann­stellvertreter SVP deutsch Gesundheitswesen, Sozialwesen und Familie; ab Jänner 2013 Landeshauptmannstellvertreter
Christian Tommasini 2. Landeshauptmann­stellvertreter PD italienisch Wohnungsbau, italienische Kultur, Schule und Berufsbildung
Roberto Bizzo Landesrat PD italienisch ab Februar 2010 Innovation, Genossenschaften, Informationstechnik, Arbeit, Finanzen und Haushalt
Sabina Kasslatter Mur Landesrätin SVP deutsch Denkmalpflege, Bildungsförderung, Universität und Forschung und Museen, deutsche Kultur, Schule und Berufsbildung
Michl Laimer Landesrat SVP deutsch Raumordnung, Umwelt, Energie, Natur- und Landschaftsschutz; im Juni 2012 zurückgetreten
Florian Mussner Landesrat SVP ladinisch Vermögensverwaltung und öffentliche Bauten, ladinische Schule und Kultur; ab Juli 2012 zusätzlich Umwelt und Energie
Elmar Pichler Rolle Landesrat SVP deutsch ab Februar 2013 Raumordnung, Natur- und Landschaftsschutz, Grundbuch und Kataster
Barbara Repetto Landesrätin PD italienisch Innovation, Informatik, Arbeit, italienische Berufsbildung, Genossenschaften, Finanzen und Haushalt; im Jänner 2010 ausgeschieden
Thomas Widmann Landesrat SVP deutsch Wirtschaft, Personal und Mobilität

Umbildungen

Im Februar 2010 wurde Landesrätin Barbara Repetto durch Roberto Bizzo ersetzt, nachdem das Kassationsgericht in Rom letztinstanzlich die Unwählbarkeit von Repetto zum Südtiroler Landtag festgestellt hatte. Das Urteil hatte zum Ausscheiden Repettos aus dem Landtag geführt, woraufhin Bizzo als erster Nicht-Gewählter des Partito Democratico das Mandat Repettos und ihren Sitz in der Landesregierung übernehmen konnte.

Landesrat Michl Laimer trat im Juni 2012 nach Einleitung eines Justizverfahrens wegen Amtsmissbrauchs als Landesrat zurück. Seine Zuständigkeitsbereiche wurden ohne personelle Nachbesetzung von den Landesräten Hans Berger und Florian Mussner übernommen.

Am 14. Jänner 2013 trat Landeshauptmannstellvertreter Hans Berger aufgrund einer Parlamentskandidatur zurück. Er wurde am 5. Februar 2013 durch Elmar Pichler Rolle ersetzt, der einen Teilbereich der Zuständigkeiten Bergers übernahm. Das Amt des Landeshauptmannstellvertreters übernahm Landesrat Richard Theiner. Weitere Kompetenzbereiche aus dem Ressort Bergers wurden an Landesrat Thomas Widmann und Landeshauptmann Durnwalder übertragen.