Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 08.02.2020, aktuelle Version,

Kanzelbahn

Talstation der Kanzelbahn

Die Kanzelbahn ist eine Einseilumlaufbahn, ursprünglich eine Pendelbahn, auf die Kanzelhöhe in Kärnten. Sie ist die älteste Seilbahn Kärntens. Die Talstation befindet sich in Annenheim.

Geschichte

1928 wurde die erste Kanzelbahn, eine Pendelseilbahn, von der Firma Bleichert errichtet. Diese hatte eine Förderleistung von ca. 500 Personen pro Stunde. Ursprünglich war sie nur für den Sommerbetrieb gedacht. Erst mit dem Bau eines Sesselliftes wurde sie nun auch für den Wintertourismus genutzt. Jedoch musste dafür eigens ein Skibus zwischen der Bahn und dem eigentlichen Skigebiet fahren. Zurück ging es mittels eines kurzen Schlepplifts, etwa 350 Meter südlich der heutigen Bergstation und über einen Skiweg.

1987 wurde im Zuge der Modernisierung die heutige Kanzelbahn, eine kuppelbare Gondelbahn für vier Personen, durch Doppelmayr errichtet. Die Stationsgebäude blieben bestehen, wobei die Talstation heute noch als Spannschacht genutzt wird. Die neue Bahn weist eine Förderleistung von ca. 1500 Personen pro Stunde auf. Auch ist sie länger und endet, im Gegensatz zum Vorgänger, direkt auf der Kanzelhöhe.

Commons: Kanzelbahn  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien