Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 17.08.2019, aktuelle Version,

Karl Hohensinner

Karl Hohensinner (* 1967) ist ein österreichischer Germanist, Historiker, Heimatforscher und Lokalpolitiker (Kultur- und Tourismusobmann) aus Grein.

Leben

Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Namenforschung. In seiner Diplomarbeit behandelte er die Ortsnamen des Gerichtsbezirks Grein und in seiner Dissertation jene des Bezirks Freistadt.

An der vom Land Oberösterreich herausgegebene achtbändige Reihe Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich war er maßgeblich beteiligt, er verfasste den ersten oberösterreichischen Familienatlas und veröffentlichte die Donausagen des Strudengaus.[1]

Schriften

  • Karl Hohensinner: Donausagen aus dem Strudengau. Linz 2011.
  • Karl Hohensinner: Familiennamen-Atlas von Oberösterreich. Linz 2011.
  • Karl Hohensinner und Klaus Dürrschmid (Hrsg.): Texte aus dem Werk von Franz Xaver Amand Berghofer. Grein 1996.

Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich:

  • Karl Hohensinner und Peter Wiesinger unter Mitarbeit von Hermann Scheuringer und Michael Schefbäck: Die Ortsnamen des politischen Bezirkes Urfahr-Umgebung (Mittleres Mühlviertel). Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien 2006.
  • Karl Hohensinner und Peter Wiesinger unter Mitarbeit von Hermann Scheuringer und Michael Schefbäck: Die Ortsnamen der politischen Bezirke Perg und Freistadt (Östliches Mühlviertel). Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien 2003.
  • Karl Hohensinner, Richard Reutner, Peter Wiesinger: Die Ortsnamen der politischen Bezirke Kirchdorf an der Krems, Steyr-Land und Steyr-Stadt (Südöstliches Traunviertel). Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien 2001.

Beiträge in Zeitschriften:

  • Karl Hohensinner: Das letzte Haus. Erzählung. In: Kultur Plus (Hrsg.): EuroJournal RegionalEdition. Linz 2004.
  • Karl Hohensinner und Klaus Dürrschmid: Franz Xaver Amand Berghofer (1745–1825), Literatur und Kritik. Salzburg 1996, Heft 303/304, S. 101 bis 109.
  • Karl Hohensinner, Stefan Mandlmayr: Das zeitgeschichtliche Forschungsprojekt in Grein, Oberösterreich. In: Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (Hrsg.): Jahrbuch 2000. Wien 2000, S. 87–115.
  • Karl Hohensinner: Beobachtungen zur aktuellen Dialektentwicklung im österreichischen Donauraum – Sprachwandel versus Sprachwechsel. In: Rudolf Muhr u. a. (Hrsg.): Zehn Jahre Forschung zum Österreichischen Deutsch, 1995 bis 2005, eine Bilanz, Österreichisches Deutsch – Sprache der Gegenwart. Frankfurt am Main/Wien/u. a. 2006, S. 217ff.
  • Karl Hohensinner: Der Aufklärer im Biedermeier – Die späten Jahre des Amand Berghofer. In: Österreich in Geschichte und Literatur 43. Wien 1999, Heft 1, S. 36–46.
  • Karl Hohensinner: Die oberösterreichische Flurnamensammlung. In: Jahrbuch des oberösterreichischen Musealvereines, Gesellschaft für Landeskunde. Band 147, 1/2002, S. 385–394.
  • Karl Hohensinner: Die Siedlungsnamen im nordöstlichsten Oberösterreich (Gerichtsbezirke Freistadt und Unterweissenbach). Dissertation, Universität Wien, Wien 1997.
  • Karl Hohensinner: Die Siedlungsnamen und Hofnamen im Gerichtsbezirk Grein in OÖ. Diplomarbeit, Universität Wien, Wien 1993.
  • Karl Hohensinner: Etymologie und Volksetymologie an Hand des Ortsnamenbuchs des Landes Oberösterreich. Bezirke Freistadt und Perg. In: Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines, Gesellschaft für Landeskunde. Band 148, Teil I, Abhandlungen, Linz 2003, S. 65–115.
  • Karl Hohensinner: Grenze und Sprache im 15. und 16. Jahrhundert am Beispiel von Deutsch Hörschlag. In: Eurojournal Mühlviertel-Böhmerwald. Jahrgang 5, Linz 1999, Heft 4, S. 22f, in der Gemeinde Rainbach im Mühlkreis, Bezirk Perg.
  • Karl Hohensinner: Imperativische Familiennamen aus Oberösterreich. In: Christiane M. Pabst (Hrsg.): Sprache als System und Prozess, Festschrift für Günter Lipold zum 60. Geburtstag. Wien 2005, S. 178–191.
  • Karl Hohensinner: Namenkunde in Oberösterreich mit Beispielen aus dem Gebiet zwischen Atter- und Traunsee. In: Oberösterreichisches Volksliedwerk in Zusammenarbeit mit dem Adalbert Stifter Institut des Landes Oberösterreich durch Klaus Petermayr und Stephan Gaisbauer (Hrsg): Höllgang, Ergebnisse einer Feldforschung rund um das Höllengebirge (= Oberösterreichische Schriften zur Volksmusik 7). Linz 2008, S. 189–195.
  • Karl Hohensinner: Namensänderungen bei Gewässernamen am Nordrand Oberösterreichs. In: Albrecht Greule, Wolfgang Janka, Michael Prinz (Hrsg.): Gewässernamen in Bayern und Österreich, 3. Kolloquium des Arbeitskreises für bayerisch-österreichische Namenforschung. Regensburg 2004 (= Regensburger Studien zur Namenforschung, Regensburg 2005, S 85–94).
  • Karl Hohensinner: Oberösterreichische Familiennamengeografie, Schwerpunkt Hausruck. In: Oberösterreichisches Volksliedwerk in Zusammenarbeit mit dem Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich durch Klaus Petermayr und Stephan Gaisbauer (Hrsg.): Tiefgang, Sprache und Musik, Ergebnisse einer Feldforschung im Hausruck (= Oberösterreichische Schriften zur Volksmusik 4). Linz 2006, S. 35–47.
  • Karl Hohensinner: Ortsnamen und Siedlungsgeschichte in Rodungsgebieten des oberösterreichischen Mühlviertels. In: Peter Ernst u. a.: Ortsnamen und Siedlungsgeschichte, Akten des Symposiums in Wien vom 28.–30. September 2002. Heidelberg 2002, S. 201–217.
  • Karl Hohensinner: Siedlungsnamentypen im Bezirk Freistadt, OÖ. In: Österreichische Namenforschung. Jahrgang 28, Wien 2000, Heft 1, S. 39–55.
  • Karl Hohensinner: Zur Datierung des mittelbairischen -ch-Schwundes anhand der urkundlichen Überlieferung der Siedlungsnamen auf mhd. -ach in Oberösterreich. In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik. Jahrgang 69, Stuttgart 2002, S. 129ff.
  • Peter Wiesinger und Karl Hohensinner: Das Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich. Zur Präsentation des Bandes 7. Die Ortsnamen der Politischen Bezirke Kirchdorf an der Krems, Steyr-land und Steyr-Stadt. In: Stephan Gaisbauer und Hermann Scheuringer (Hrsg.): Linzerschnitten, Beiträge zum 8. Bayerisch-Österreichischen Dialektologentag in Linz, zugleich 3. Arbeitstagung zu Sprache und Dialekt in Oberösterreich, in Linz, September 2001 (= Schriften zur Literatur und Sprache in Oberösterreich 8). Linz 2004, S. 627–633.

Einzelnachweise

  1. Gesichter des Strudengaus