Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.06.2019, aktuelle Version,

Karl Kahler

Salonkatzen
My Wife’s Lovers, 1891

Karl Kahler (auch Carl, * 12. September 1856 in Linz; † 18. April 1906 in San Francisco) war ein österreichischer Genre- und Tiermaler.

Leben

Kahler studierte seit dem 19. Oktober 1874 an der Königlichen Akademie der Künste in München bei Ludwig von Löfftz und Wilhelm von Lindenschmit dem Jüngeren. Nach dem Studienabschluss verbrachte er einige Zeit zu Studien in Paris, dann ließ er sich in München nieder.

Karl Kahler wurde bald als Katzenmaler bekannt. Er stellte von 1881 bis 1888 seine Werke in Berlin, München und Wien aus. 1885 wanderte er nach Australien aus und war bis 1890 in Melbourne tätig. Hier malte er drei Bilder des Melbourne Cup. Auf einem dieser Bilder – es trägt den Titel The Betting Ring – erscheint jede Person in der Menge als Einzelporträt.[1]

Später siedelte er nach den Vereinigten Staaten um. 1891 schuf er auf Bestellung von Kate Birdsall Johnson das Bild My Wife’s Lovers mit der Darstellung von 42 Katzen. Das Bild erreichte durch hohe Auflage als Kunstdruck eine große Bekanntheit.[2]

Karl Kahler starb im Alter von 49 Jahren als Opfer des Erdbebens von San Francisco.

Werke

  • Die Theaterloge (Die Königin der Saison), 1881
  • Odaliske, 1882
  • Zwei Damen mit Hund
  • The Betting Ring
  • The Cup Day, 1887
  • The Derby Day, 1887
  • My Wife’s Lovers, 1891, Öl auf Leinwand, 177,8 × 258,4 cm

Literatur

  Commons: Carl Kahler  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Alan McCulloch: Encyclopedia of Australian Art. 2. Auflage. Hutchinson, Richmond, Victoria 1969, S. 301.
  2. Sotheby's, abgerufen am 8. Dezember 2016 (englisch).